Anzeige
Keramischen Schätzen auf der Spur

Keramischen Schätzen auf der Spur

2 Minuten Lesezeit (374 Worte)

Die Akademie für den Natur- und Kulturraum Ostbayern-Böhmen zeigte in den Museen Nittenau und Neunburg Kostbarkeiten aus verschiedenen Keramikarten. Zum Jahresthema „Erde“ wurde anlässlich des Internationalen Museumstages zwei Sonderführungen angeboten. Die Museen in den beiden Mitgliedsstädten präsentierten dabei ihre „keramischen Schätze aus gebrannter Erde“. Beide Sammlungen beweisen den hohen Standard keramischer Produkte aus den Oberpfälzer Manufakturen im 19. Jahrhundert.

Herausragend darunter war die Produktionsstätte im säkularisierten Kloster Reichenbach, wie Carolin Schmuck, die Leiterin des Stadtmuseums Nittenau, in einem kurzen geschichtlichen Abriss berichtete.

Unter der Firmenleitung von Heinrich Waffler wurde dort zwischen 1842 und 1862 sowie von 1869 bis 1883 von bis zu 70 Beschäftigten Steingut produziert. Von 1863 bis 1969 übernahm Josef Aumüller den Betrieb. Steingut war vom Verfahren und vom Energiebedarf her weniger aufwändig herzustellen wie Porzellan und daher auch billiger. In den Vitrinen der Schwerpunktsammlung waren viele Beispiele aus der reichhaltigen Produktpalette zu bestaunen: verschiedenes Tischgeschirr und Ziergegenstände, vor allem Teller aus „Weißware“ und mit unterschiedlichsten Dekoren, darunter Flachreliefs und durchbrochene Ränder sowie Unterglasurdekore aus Umdrucken und Handbemalung, zum Teil Schwämmeltechnik.

Der „Reichenbacher Pfau“‘, ein ortstypischer Dekor, wurde nur per Hand gefertigt. Leider ist über die Menge der hergestellten Waren aus den Quellen kaum etwas zu erfahren. Vertrieben wurde Reichenbacher Steingut vor allem durch reisende Händler und in Niederlassungen bei Geschäftsleuten neben einem oft völlig andersartigen Sortiment, z.B. in Regensburg. Kunden waren die spätbiedermeierlichen Haushalte, die sich einen gewissen Wohlstand leisten konnten.

Im Schwarzachtaler Heimatmuseum Neunburg führte Dr. Reiner Reisinger die Besuchergruppe zu Schätzen aus verschiedenen Keramikarten. Die Mischung der Rohstoffe und unterschiedliche Brenntemperaturen ergeben poröse Irdenware und Steingut, die erst durch entsprechende Glasuren dicht werden wie Steinzeug und Porzellan.

Die Neunburger Sammlung enthält neben einer beachtlichen Vielfalt von Steingut aus Reichenbach, Amberg und Regensburg auch irdene Töpfe und Pechflaschen, Ofenkacheln, wertvolle Krüge und Teile aus Fayence und Porzellan. Besonders bemerkenswert sind Dutzende Porzellanmedaillons aus den Zinndeckeln von Bierkrügen mit vielfältigsten, oft auch kuriosen und witzigen Motiven (Bild oben). Abschließend gab es Oberpfälzer Ziegelprodukte zu bestaunen. Bodenplatten aus Ziegel, ein Mauerstück aus sog. „Reichsziegeln“ sowie verschiedene Arten von Eindeckungsmethoden und Dachziegeln, darunter auch seltene „Feierabendziegel“, auf denen sich der Ziegler oft mit Handspuren, Jahreszahl oder Initialen im feuchten Ton verewigt hatte.

Ein Fotoalbum zu den Führungen finden sie in Kürze unter: www.akademie-neunburg.de

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

18. April 2021
Schwandorf. Gerissene Bänder, gebrochene Knochen, ein schmerzhafter Arbeitsunfall: Auch wenn Unfallchirurgen und Orthopäden in Pandemiezeiten nicht an vorderster medizinischer Front stehen, so sind sie derzeit nicht weniger gefragt. ...
18. April 2021
 Landkreis Schwandorf. Zum 350. Mal seit Beginn der Pandemie vor 13 Monaten berichtet das Landratsamt Schwandorf – wie gewohnt auch an Sonntagen – über die aktuelle Corona-Situation im Landkreis Schwandorf. Mit 46 Fällen am Freitag und...
17. April 2021
Am 17. April 2021 jährt sich zum 76. Mal die Nacht des Bombenangriffs auf Schwandorf am 17. April 1945. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie findet keine öffentliche Gedenkfeier statt. Es erfolgte daher eine Kranzniederlegung im...
17. April 2021
Wackersdorf. Bürgermeister Falter verkündete eine gute Nachricht: Die „Wackersdorfer Hausärzte" bekommen Zuwachs. Ab Oktober wird Dr. Peter Krüger Teil der neuen Kinder- und Familienpraxis sein, die sich übergangsweise im Mehrgenerationenhaus (MGH) e...
17. April 2021
Neunburg v. W./Diendorf.  Am Freitagnachmittag ereignete sich in einem Waldstück bei Diendorf ein Arbeitsunfall. Ein 70-Jähriger wollte zusammen mit seiner Ehefrau einen Baum fällen. ...
17. April 2021
Oberviechtach. Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden aus bisher nicht geklärter Ursache zu einem Wohnhausbrand in Oberviechtach. Dabei kam nach Mitteilung der Polizei die 83-jährige Bewohnerin ums Leben....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...

Ähnliche Artikel

29. April 2020
Region
Ursensollen
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen}Durch seine Schreie wurden seine Kollegen auf ihn aufmerksam, sodass ihm schnell geholfen werden konnte. Unter dem Einsatz der örtlichen und der ...
01. Mai 2020
Region
Nittenau
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Die Feuerwehren aus Bergham, Nittenau und Bruck bekamen den Brand rechtzeitig unter Kontrolle, bevor er auf andere Wohnungen übergreifen konnte....
14. Mai 2020
Region
Schwandorf
Kreis Schwandorf
Neunburg vorm Wald
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Dass das Landratsamt seine Entscheidungen immer anhand des Einzelfalls zu treffen hat, zeigen die Infektionen in Neunburg vorm Wald. Während in ...
01. Dezember 2018
Nittenau
  In der Bayerwaldstraße hebelte ein unbekannter Täter eine Türe zu einem Büro auf und durchsuchte die Räume. Beute konnte der Täter hier aber nicht m...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
  Beim Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein gleich einbehalten. Er muss sich nun wegen einer Straftat der Trunken...
01. Dezember 2018
Kreis Schwandorf
Dies teilte heute Innen- und Bauminister Joachim Herrmann dem Schwandorfer Stimmkreisabgeordneten Alexander Flierl auf dessen Nachfrage hin mit. „Klei...

Für Sie ausgewählt