// */
Anzeige
Kinderchor Bodenwöhr sucht noch Mit-Sänger

Kinderchor Bodenwöhr sucht noch Mit-Sänger

3 Minuten Lesezeit (546 Worte)

„Was, schon wieder vorbei?“ Viel zu schnell verging die Probe des Kinderchores in der Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr-Alten- und Neuenschwand. Eine Stunde lang übten die Kinder unter Leitung von Eva Blommer im Pfarrheim zwei Lieder ein. Auch Pfarrer Johann Trescher hatte sich eingefunden und hieß die muntere Gruppe auf das Herzlichste willkommen. Ja, Bodenwöhr hat einen Kinderchor!

Die Geburtsstunde des neuen Chores für Kinder und Jugendliche im Alter von etwa sechs bis 14 Jahren schlug bereits am 20. Oktober, nachmittags um 16.30 Uhr. Eltern, die ihre Kinder brachten, erklärten, dass der Wochentag Donnerstag recht ungünstig sei. So wurden die wöchentlichen Chorproben kurzerhand auf den Mittwoch verlegt. Und siehe da – zur zweiten Probe erweiterte sich der Kreis bereits von sieben auf 13 Kinder.

„Singen kann jeder“, ist Kirchenmusikerin Eva Blommer überzeugt, die seit über einem Jahr bereits den ebenfalls neugegründeten Kirchenchor „Cho-St-Bar“ in Bodenwöhr leitet. In Gemeinschaft mit anderen Kindern und Jugendlichen macht singen noch mehr Spaß und hat etwas Verbindendes. Denn auch der soziale Kontakt kommt dabei nicht zu kurz. Bei der musikalischen Früherziehung gewinnen die jungen Sängerinnen und Sänger kontinuierlich zunehmend an Gesangserfahrung, das ist gut für das Selbstbewusstsein.

Es geht fröhlich zu beim Singen: Auf kindgerechte Art weckt Eva Blommer die Aufmerksamkeit auch der jüngeren Sänger, die schon einmal gerne herumalbern. Auch das gehört dazu. „Wann machen wir den Mund ganz weit auf? Richtig, beim Gähnen“, bestätigt die Fachfrau. Und den Mund weit zu öffnen, das sei wichtig für das Singen, damit die Stimme klar zur Geltung komme. „Deutlich sprechen, damit das Publikum den Text versteht“, je eher der Chor in der Lage ist, diese Anweisungen umzusetzen, ist der erste Auftritt in der Kirche nicht mehr weit, lockt Eva Blommer.

Sofort ist es andächtig still im Raum, beginnen die Augen begeistert zu leuchten. Die Kinder legen sich mächtig ins Zeug. Eva Blommer spielt Töne und Melodien auf dem Klavier vor. Genaues Hinhören ist mindestens genauso wichtig wie das Singen. Dann gibt die Leiterin verschiedene Rhythmen durch in die Hände klatschen vor. „Genau hinhören“, fordert Eva Blommer ihre Schüler geduldig auf, wenn einmal nicht alles auf Anhieb klappt.

Lieder mit kurzen Texten und sehr einprägsamen Melodien werden gesungen. Dazu kann man an bestimmten Stellen klatschen. Stillsitzen oder stehen müssen die Kinder kaum. Zum Singen und Klatschen kommt das Tanzen dazu, diese Abwechslung kommt bei den Teilnehmern sehr gut an. In naher Zukunft soll der Kinderchor auch einmal einen Gottesdienst mitgestalten und nach einiger Zeit auch bei einem Konzert mitwirken.

„Ich freue mich, dass der Kinderchor zustande gekommen ist“, sagte Pfarrer Johann Trescher. Sein Dank galt Eva Blommer für ihr Engagement, diesen Chor zu leiten. Weiter hoffe er auf gutes Gelingen. Die Kinder präsentierten gleich ihr neu erworbenes Können und sangen dem Geistlichen vor, wofür sie ein kräftiges verdientes Lob von ihm erhielten.

Ein Chor ist nie komplett – daher können gerne noch weitere Eltern das musikalische und kostenfreie Angebot der Pfarrei für ihre Kinder nutzen. Voraussetzung ist nur die Freude am Singen und ein wenig Zeit, sich musikalisch in einer Gemeinschaft einbringen zu wollen.

Die Proben finden stets am Mittwoch von 16.30 bis 17.30 Uhr im Pfarrheim Bodenwöhr statt. Interessierte kommen einfach zu den Proben oder melden sich vorab in den Pfarrbüros oder bei Eva Blommer unter Telefon (0 94 36) 3 02 54 50 an.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
26. November 2021
Nittenau. Ab sofort ist ein Defibrillator im Foyer der Regentalhalle zu finden. „Uns ist es wichtig, für den Fall der Fälle gerüstet zu sein", betont Bürgermeister Benjamin Boml, „der Defibrillator ist bei einer Notlage ein ideales Hilfsmittel, bis d...
26. November 2021
Nittenau. Die Grund- und Mittelschule Nittenau durfte sich am 19. November über den Besuch vom Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch aus Bruck freuen....
26. November 2021
Nittenau. Bereits seit einigen Jahren organisiert die Grund- und Mittelschule Nittenau zum Bundesweiten Vorlesetag einige Aktionen und auch am 19. November wurde im Rahmen der Kampagne wieder vorgelesen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...