Anzeige
Kinderhaus nun in öffentlicher Hand

Kinderhaus nun in öffentlicher Hand

2 Minuten Lesezeit (443 Worte)

Gemeinsam haben der Markt Regenstauf und die Eckert-Schulen in den vergangenen beiden Jahren die Weichen gestellt für diesen Tag: Am 1. September ging die Trägerschaft des Kinderhauses von der gemeinnützigen Sieglinde Eckert Kindergarten gGmbH auf den Markt Regenstauf über. Die nunmehr als öffentliche Einrichtung geführte Kindertageseinrichtung trägt fortan die Bezeichnung „Eckert Kinderhaus“.

Für die vorhandenen rund 90 Kinder, die Erzieherinnen und die Eltern ein nahtloser Übergang - das war den Verantwortlichen von Anfang an ein Anliegen. Bürgermeister Böhringer und Alexander Schubert, Organisations- und Finanzvorstand der Eckert Schulen freut es, dass dies gelungen ist. So werden die Kinder zunächst noch in ihren gewohnten Räumlichkeiten überwiegend von den Erzieherinnen und Erziehern weiterbetreut, die sie kennen. „Der Markt Regenstauf hat die gesamte Belegschaft der bisherigen Kinderbetreuungseinrichtung übernommen“, ergänzte Johann Kandlbinder, Geschäftsleiter des Marktes.

Das Sieglinde-Eckert-Kinderhaus entstand vor 25 Jahren als Betriebskinderkrippe.

1997 erweiterte das Unternehmen das Angebot um einen Kindergarten und ein Jahr später um eigene Hortangebote für Schulkinder. Seither ist das Sieglinde-Eckert-Haus fester Bestandteil der Kinderbetreuung im Markt Regenstauf.

Im Herbst 2015 beschloss der Regenstaufer Marktrat, im September 2017 die Trägerschaft zu übernehmen. Die Eckert Schulen werden dem Kinderhaus auf ihrem Areal weiterhin eng verbunden bleiben, versicherte Vorstandsmitglied Schubert der Gemeinde. „Wir sind den Eckert Schulen dankbar, dass sie die Kinderbetreuung unmittelbar auf ihrem Schulareal auch künftig großzügig unterstützen“, sagt Regenstaufs Bürgermeister Böhringer.

Bei den Regenstaufer Eltern erfreut sich das einst ausschließlich Betriebsangehörigen der Eckert Schulen vorbehaltene Kinderhaus insbesondere wegen der vom Markt übernommenen langen Öffnungszeiten weiterhin seiner Beliebtheit: Die Anmeldezahlen übertrafen laut Andreas Seitz, dem zuständigen Sachbearbeiter für die gesamten Kindertageseinrichtungen des Marktes für das aktuelle Jahr die vorhanden Kapazitäten um 2 Gruppen. Gemeinsam gelang es, neben einer zusätzlichen Krippengruppe im Kloster kurzfristig sogar eine weitere Kindergartengruppe in den bestehenden Räumlichkeiten der Eckert Schulen einzurichten, um die Wünsche der Eltern zu erfüllen.

Derzeit betreut das Team von knapp zwanzig pädagogischen Fach- und Ergänzungskräften unter der Leitung von Daniela Weig eine Krippengruppe, drei Kindergartengruppen und eine Kombigruppe Kindergarten/Hort mit insgesamt 107 Betreuungsplätzen. Das Kinderhaus mit dem Motto „Leben ist Bewegung, bewegtes Leben ist gutes Leben“ ist Montag bis Donnerstag jeweils bis 17.30 Uhr und freitags bis 14:00 Uhr geöffnet, Betreuungszeiten können ab vier Stunden/Tag gebucht werden. 

Künftig wird ein ganz neues Kinderhaus auf dem Eckert-Areal den jüngsten Marktbewohnern Heimat sein: Bereits im Frühjahr begann der Markt Regenstauf den Neubau einer viergruppigen Einrichtung mit einer Krippen- und drei Kindergartengruppen. Die Eckert Schulen stellen dem Markt Regenstauf dafür im Wege einer kostenfreien Erbpacht ein Grundstück für 50 Jahre zur Verfügung. Das vom Markt unmittelbar auf dem Gelände der Eckert Schulen erbrachte Betreuungsengagement mit dem neuen Kinderhaus werden die Eckert Schulen großzügig finanziell unterstützen, so Vorstandsmitglied Alexander Schubert.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

12. Mai 2021

34.730 erhielten im Impfzentrum und 20.246 bei den Hausärzten die Corona-Impfung.

12. Mai 2021
Nittenau. Der langjährige Mitarbeiter der Stadt Nittenau, Peter Weber, wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er kann auf eine abwechslungsreiche Arbeit im Bauhof zurückblicken. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt