Anzeige
police-2122394_1280

Kippe, Kasten Bier und Keilerei mit Polizei

2 Minuten Lesezeit (380 Worte)
Sulzbach-Rosenberg. Eine Folge der Corona-Beschränkungen ist, dass manche Zeitgenossen entweder ihren Frust an Ordnungskräften auslassen oder sich gegenüber den uniformierten Vertretern der Staatsgewalt produzieren wollen. Was davon auf einen amtsbekannten 26-Jährigen zutrifft, der am Montagabend sich und den Sulzbach-Rosenberger Polizeibeamten das Leben schwer machte, ist nicht bekannt. Eins steht jedoch fest: Aktionen wie diese braucht kein Mensch.

Einer Streifenbesatzung war der Sulzbach-Rosenberger gegen 21.10 Uhr aufgefallen, da er an der Dreifaltigkeitskapelle auf einer Bank saß, eine Flasche Bier trank und unmittelbar neben der Bank eine ganze Kiste Bier stand.

Da es bereits nach 21 Uhr war, entschlossen sich die Polizeibeamten, den Mann darauf anzusprechen und ihn aufgrund der Corona-Beschränkungen nach Hause zu schicken.

Der Mann, der deutlich und erheblich unter Alkoholeinfluss stand, verweigerte von Anfang an jegliche Angaben zu seiner Person und seinem Wohnsitz. Er behauptete lediglich er sei heimatlos und verweigerte jegliche weitere Kooperation mit der Polizei.

Da alle Versuche der Beamten, die Lage kommunikativ zu entschärfen und den Mann zur Vernunft zu bringen, an dessen Zustand und der aggressiver Grundhaltung scheiterten, sahen sich die Polizisten gezwungen, Verstärkung anfordern: Ihr "Kunde" hatte bereits angedeutet, dass er sich allen polizeilichen Zwangsmaßnahmen widersetzen würde.

Der 26-Jährige, der sich inzwischen provokativ ein zweites Bier geöffnet und demonstrativ eine Zigarette angezündet hatte, signalisierte durch sein Verhalten deutlich, dass er sich um die Anliegen der Polizei nicht im Geringsten scherte.

Nachdem die immer noch geduldigen Beamten professionell blieben, waren sie letztlich gezwungen, die Anwendung unmittelbaren Zwangs zur Durchsetzung der Personalienfeststellung und des Platzverweises im Rahmen des Infektionsschutzes anzudrohen.

Als wiederum keine Reaktion auf die Weisungen der Polizeibeamten erfolgte, gingen die Beamten daran, den Mann mit Hilfe körperlicher Gewalt vorläufig festzunehmen.

Da sich der Betrunkene sofort massiv zur Wehr setzte, mussten die Streifenbesatzungen nach eigener Darstellung "alle Kräfte aufwenden", um den tobenden Mann durch Fesselung der Arme und Beine ruhigstellen und in ihr Dienstfahrzeug verbringen zu können.

Unter lauten Schimpftiraden und Beleidigungen der übelsten Sorte sowie der Androhung von Schlägen, sobald ihm die Fesseln abgenommen würden, gelang es schließlich, den bereits polizeibekannten 26-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen und in der Arrestzelle auszunüchtern.

Ein Beamter wurde bei der Festnahmeaktion leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Der aggressive Mann muss sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung vor der Staatsanwaltschaft verantworten, die Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz eingeschlossen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2021
Schwandorf/Regensburg. Das Landratsamt Schwandorf teilt zu den Bundeswahlen Folgendes mit: Im Wahlbezirk 0004 Tiefenthal, Stadt Wörth an der Donau, wurde festgestellt, dass weniger als 50 Wähler ihre Stimme abgegeben haben. ...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, teilt mit, dass das „Kinderhaus St. Josef" in Maxhütte-Haidhof nun im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert w...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof/Waldmünchen. „Die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof und Waldmünchen profitieren vom Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. ...
25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt