/** */
Anzeige
Anzeige
JHV-KLJB-Nittenau Ein Bild aus einer anderen Zeit - Vorstandsfoto der letztjährigen Jahreshauptversammlung. Sitzend in der Mitte: Die Vorsitzenden Martin Faltermeier und Katharina Bollwein. Bild: © Michael Wolf

KLJB Nittenau sitzt fest im Sattel

1 Minuten Lesezeit (272 Worte)

Nittenau. Auch im Corona-Jahr konnte die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Nittenau Kontinuität beweisen – nicht zuletzt durch große Anstrengungen der Mitglieder. Am 20.02. zog sie in ihrer digitalen Jahreshauptversammlung Bilanz.


Normalerweise findet die Jahreshauptversammlung der Nittenauer Landjugend im Pfarrsaal statt, doch dieses Jahr waren die Mitglieder gezwungen, sich von ihren Wohnorten quer durch zwei Landkreise per Videokonferenz zusammenzuschalten. Gleichwohl konnten die beiden Vorsitzenden Katharina Bollwein und Martin Faltermeier im Tätigkeitsbericht auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken: Die Mitgliederzahl ist selbst während der Pandemie um eine Person gestiegen und durch zahlreiche Aktionen konnte sich die KLJB weiter im Gemeindeleben verankern. 

Dazu zählten das Cook and Talk mit den Bürgermeisterkandidaten im Februar, die Spende der Landjugend an das Rainbow House of Hope in Uganda, digitale Spieleabende sowie Workshops, ein gemeinsamer Museumsbesuch im Juni und das Sommernachtsfest im Juli. Auch im Spätsommer und Herbst war die Ortsgruppe aktiv: So beteiligte sie sich am Ferienprogramm, veranstaltete ihren KLJBuddy-Abend zum Tag der Deutschen Einheit, half beim Binden der neuen Erntekrone, führte eine Stadtrallye durch und übertrug die Nacht der Lichter live in der Stadtpfarrkirche. Erst vor kurzem machte die KLJB mit ihrem Cocktail-Lieferservice von sich reden. Dazu kommen ungezählte Sitzungen, Spieleabende und Treffen.

Faltermeier ist begeistert von den Leistungen der KLJB Nittenau: „Als Vorsitzender hat man natürlich immer die Veranstaltungen des laufenden Jahres im Blick. Trotzdem hat es uns in der Rückschau überrascht, wie viele Aktionen wir trotz Corona durchgeführt haben." Das sei nicht ohne den großen Rückhalt in der Bevölkerung möglich gewesen, den die Landjugend inzwischen genießt. „Natürlich können wir mit großem Engagement viele Dinge anbieten, aber das würde alles nichts helfen, wenn die Nittenauer die nicht annähmen."

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den 37 Fällen, die wir am Freitag, 22. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 48. Am Samstag, 23. Oktober, wurden 38 und am Sonntag sechs neue Infektionen bekannt. Heute am Montag, 25. O...
25. Oktober 2021
Schwandorf/Landkreis. Am Samstagmorgen um 09:30 Uhr meldete die MERO (Mitteleuropäische Rohölleitung) -Leitstelle in Vohburg- ein Leck im Abschnitt B 21 – der sich wiederum im östlichen Landkreis Schwandorf verläuft. Unverzüglich alarmiert die Integr...
25. Oktober 2021
Neunburg. Im Schützenheim bei Nefling fand die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Erheiterung statt, zu der 22 Mitglieder erschienen sind. Schützenmeister Michael Baumgärtner erinnerte mit einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitgliede...
24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
24. Oktober 2021
Bruck. Der Widerstand gegen die Ansiedlung eines Rewe-Marktes in Bruck, genauer gesagt, in Mögendorf, ist enorm. Dies spiegelt sich zum einen in der Informationsveranstaltung der Brucker Grünen wider, zum anderen in der Sammlung von Unterschriften ge...
23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...