Klüpfel und Kobr kommen nach Amberg

Amberg/Windischeschenbach. Wer kennt ihn nicht. Kommissar Kluftinger, der ermittelnde schrullige, etwas tollpatschig wirkende, wortkarge Kriminalhauptkommissar aus den erfolgreichen „Allgäu-Krimis“. Am 26. Oktober kommen seine „Erschaffer“ Volker Klüpfel und Michael Kobr mit ihrem neuen Bühnenprogramm „Achtung Lesensgefahr“ ins Amberger Congress Centrum.

Volker Klüpfel und Michael Kobr sind die aktuellen Popstars der deutschen Kriminalliteratur. Über fünf Millionen Bücher haben sie bereits über den Ladentisch gebracht, u.a.  den Bayerischen Kulturpreis eingeheimst, und ihre Lesungen sind nahezu überall ausverkauft. Aber es sind nicht nur die beeindruckenden Verkaufszahlen und der Besucheransturm ihrer Lesungen, die an Auftritte von Musik oder Comedian- Größen erinnern. Die Stimmung steigt schnell auf dem Siedepunkt, wenn die beiden Autoren, die Kultfigur ihrer Romane verbal zum Leben erwecken und eine Krimi-Comedy-Show daraus inszenieren.

Im Gepäck haben sie diesmal ihren neuesten Roman „Himmelhorn“, der bereits 9. Fall von „Klufti“, der diesmal hoch in den Bergen des Allgäus, eben am „Himmelhorn“ seine Aufklärung findet. Im Mittelpunkt natürlich Kommissar Kluftinger (wird in den TV-Verfilmungen von Herbert Knaup dargestellt), der im neuen Buch neben einem verzwickten Kriminalfall auch privat wieder mit der Tücke des Objekts zu kämpfen hat. Intimfeind Doktor Langhammer ist ebenfalls wieder mit von der Partie, und in der Familie ist die Aufregung groß, seitdem sich Nachwuchs angekündigt hat. Ein Leseerlebnis der völlig anderen Art, wo mit Sicherheit kein Auge trocken bleibt.

Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sowie im Internet bei „Eventim“ und OKticket.

Unsere Fan-Star-Reporter Sandra und Peter Gattaut werden mit den beiden lustigen Autoren im Vorfeld ein interessantes Interview führen.