Anzeige
JHV-12-04-19-3 Vorsitzende Evi Glöckl (3. von links) ehrte gemeinsam mit dem Vorsitzenden Josef Birner (5. von links), Präses Andreas Weiß (3. von rechts), Bezirksvorsitzenden Albert Fischer (ganz links) und Bürgermeister Hans Frankl (ganz rechts) die langjährigen Kolping-Mitglieder. (c) by Monika Schächerer

Kolping ehrt langjährige Mitglieder in der Jahreshauptversammlung

2 Minuten Lesezeit (445 Worte)

Bruck. Am Freitag, 12. April, fand die Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie Bruck im Pfarrheim statt. 1. Vorsitzender Josef Birner begrüßte dazu die Ehrengäste Pfarrer und Präses Andreas Weiß, Bürgermeister Hans Frankl, sowie den Bezirksvorsitzenden Albert Fischer. In seinem Rechenschaftsbericht blickte der Vorsitzende auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück. Es wurden drei Altkleidersammlungen durchgeführt. Die Jugendmaiandacht in Schöngras ist neben der Teilnahme an der Pfingst- und Fronleichnamsprozession ebenfalls fester Bestandteil des Jahresprogramms. Ein Vereinsausflug führte die Mitglieder nach Regensburg. Auch diverse Veranstaltungen auf Bezirksebene wurden von der KF Bruck regelmäßig besucht. Die Theatergruppe der Kolpingfamilie brachte im vergangenen November das Stück „Ratsch und Tratsch" auf die Bühne, was wieder ein voller Erfolg war. Mit dem traditionellen Kolpingsball wurde im Januar wieder ein Event geboten, welches für eine ausverkaufte Mehrzweckhalle sorgte.

Bei der aktuell laufenden Althandysammelaktion konnten bereits 109 Handys eingesandt werden und so einer umweltgerechten Entsorgung zugeführt werden. Mit den in den Handys enthaltenen Rohstoffen kann dann auch noch ein Gewinn erzielt werden, der an missio geht. Diese Aktion läuft bis Oktober. Althandys können bei Geschenke Scherer oder in der Raiffeisenbank Bruck abgegeben werden. Die Schatzmeisterin Elisabeth Probst lieferte einen detaillierten Kassenbericht ab. Die Kassenprüfer Christa Riedel und Gisela Wettinger attestierten eine ordentlich und übersichtlich geführte Kasse. Der Entlastung des Kassiers wurde einstimmig zugestimmt. In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Hans Frankl der Kolpingfamilie für den immerwährenden zuverlässigen Einsatz bei Veranstaltungen. Bezirksvorsitzender Albert Fischer lobte die Brucker Mitglieder für ihre rege Teilnahme an Veranstaltungen auf Bezirksebene. Er bestellte die Grüße des Diözesanverbandes, sowie des Bezirksverbandes. Die Jugend forderte er auf, weiter zu machen mit der Zusage: „Ihr werdet die Arbeit bei Kolping nicht bereuen.". Pfarrer Andreas Weiß freute sich, so einen aktiven Verband wie Kolping in der Pfarrei zu wissen. Den Mitgliedern bestätigte er, dass sie aus der Vergangenheit schöpfen, in der Gegenwart leben und sich in die Zukunft strecken. „Die Traditionen und Werte sind der Kolpingfamilie wichtig.", so der Geistliche. Dafür sagte der Präses: „Vergelt's Gott!".

Die Vorsitzenden Evi Glöckl und Josef Birner, Präses Andreas Weiß, Bezirksvorsitzender Albert Fischer und Bürgermeister Hans Frankl nahmen die Ehrungen langjähriger Mitglieder vor. Unter „Wünsche und Anträge" gab es keine Wortmeldung. Das gemeinsam gesungene Kolping-Lied bildete den Abschluss der Versammlung. Insgesamt waren 35 Mitglieder anwesend. Aktuell gehören der Kolpingfamilie Bruck 147 Mitglieder an.


Anzeige

Ehrungen:

25 Jahre: Johanna Simon, Thomas Rieder;

50 Jahre: Alfred Riedel, Karl Senft; 60 Jahre: Hans Faltermeier, Georg Dirrigl

Handysammelaktion: Zu den üblichen Öffnungszeiten können bei Geschenke Scherer und der Raiffeisenbank in Bruck ausgediente Handys kostenlos abgegeben werden. Diese werden einer umweltgerechten Entsorgung zugeführt. Mit den in den Handys enthaltenen Rohstoffen kann dann auch noch ein Gewinn erzielt werden, der an missio geht. Danke für die Unterstützung der Aktion!

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt