Anzeige
Ehrung-GR-Wackersdorf Bürgermeister Thomas Falter (links) freute sich mit den Ehepaaren Grashiller ( links hinten) und Dobler (rechts hinten) sowie dem Paar Buttler (Mitte) über die Auszeichnungen. Bild: © Hans-Peter Weiß

Kommunale Dankurkunde an Gemeinderäte überreicht

2 Minuten Lesezeit (365 Worte)

Wackersdorf. Zum Dank für jeweils 18 Jahre Gemeinderatstätigkeit wurde Franz Grashiller und Georg Dobler von Bürgermeister Thomas Falter die Kommunale Dankurkunde überreicht. Im Rahmen der Feierstunde wurde auch das kürzlich an Walter Buttler verliehene Ehrenzeichen durch den Bayerischen Ministerpräsidenten gewürdigt.


Eigentlich hätte die Ehrung im Gemeinderat stattfinden sollen, aber wegen der schwierigen Corona-Situation hatte man die Verleihung der Kommunalen Dankurkunde an die früheren Gemeinderäte Franz Grashiller (CSU) und Georg Dobler (SPD) ins Mehrgenerationenhaus verlegt. Zur Feierstunde waren auch die beiden Bürgermeister-Stellvertreter Thomas Neidl und Günther Pronath sowie der stellvertretende Geschäftsstellenleiter Reinhard Schuß gekommen.

Bürgermeister Thomas Falter betonte, dass man die beiden 2020 ausgeschiedenen Gemeinderäte offiziell würdig verabschieden wolle. In seiner Laudatio nannte Falter den früheren UW-Gemeinderat Franz Grashiller einen erfahrenen und verdienten Gemeinderat. „Dessen Expertise war immer geschätzt", so Falter. Zuletzt gehörte der Baufachmann der CSU-Fraktion an und war zwölf Jahre lang Mitglied des Bauausschusses, wo er seine Erfahrungen einbrachte. „Franz Gashiller, der viele Höhen und Tiefen im Gemeinderat miterlebte, war stets ein Mann auf dessen Meinung gehört wurde", konstatierte der Bürgermeister und überreichte seinem Fraktionskollegen im Namen des Regierungspräsidenten Alexander Bartelt beziehungsweise Landrat Thomas Ebeling die Kommunale Dankurkunde.

Gemeinderatskollege Georg Dobler (SPD), der ebenfalls 18 Jahre dem Gemeindeplenum angehörte, wurde von Bürgermeister Falter als kollegialen und verdienten Kollegen gewürdigt, mit dem man kontrovers diskutieren konnte und der sich stets in die Gemeindepolitik eingemischt hat. „Mit dessen legendären Ausspruch „Ahh" wurde eine Sache wertgeschätzt," bemerkte der Laudator. Georg Dobler war im Bau-, Finanz- und Rechnungsprüfungsausschuss (Gemeinschaftsversammlung) sowie als Verbandsrat im Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet tätig. Auch ihm wurde vom Bürgermeister die Dankurkunde nebst einem Präsent überreicht.

Bereits 2020 hätte in Nürnberg die Übergabe des Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten an Walter Buttler erfolgen sollen. Coronabedingt wurde diese jedoch kürzlich per Post zugestellt. Bürgermeister Falter hatte den langjährigen Kulturbeauftragten und Starkbierfestredner zu der Feierstunde mit eingeladen , um so seine verdienstvollen Tätigkeiten wertzuschätzen. Für seine Verdienste im Ehrenamt wurde Buttler mehrfach auch von der Gemeinde ausgezeichnet. Bürgermeister Falter erinnerte an die Verleihung der Bürgermedaille (2014) und der Ehrenamtskarte in Gold (2020) sowie an seine Tätigkeiten als Vorsitzender des Seniorenbeirats, der Knappenmusikvereinigung, als Kulturbeauftragter (1996 – 2020), als Ortsheimatpfleger (2018 – 2020), als Museumssprecher sowie als Mitorganisator der Kunst- und Kulturwochen. 

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt