ehrenmitgliedmgv Dieter Schwank, Rudi Zimmerer und Adolf Schmid überreichten Konrad Gleixner die Ehrenurkunde. Bild: © Karin Hirschberger

Der Männergesangsverein Wald ernannte Konrad Gleixner aufgrund seiner besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied.

Der Rahmen sei corona-bedingt kleiner als ursprünglich geplant, begann Dieter Schwank, Vorstand des MGV Wald, am Dienstagabend im Sängerheim seine Laudatio auf Konrad Gleixner. Ursprünglich hätte die Ernennung bereits bei einem Ehrenabend im März stattgefunden, die weiteren Ehrungen werden bei der nächsten Jahreshauptversammlung durchgeführt. 

Konrad Gleixner ist am 1. Mai 1986 dem MGV Wald beigetreten. Seit dieser Zeit wirkt er als aktiver Sänger in der Stimmlage des 1. Basses im Chor mit. Nach dem Rücktritt des damaligen Kassiers übernahm Konrad Gleixner 1988 das Amt des Kassenverwalters. Diesen Posten hatte er bis zur Jahreshauptversammlung 2019 ohne Unterbrechung inne. Er regelte über 30 Jahre die finanziellen Belange des Vereins. Seine hervorragende Eignung für kassentechnische Aufgaben zeigte er vor allem bei den 40- und 50-jährigen Vereinsjubiläen, die in den Jahren 1990 und 2000 gefeiert wurden. Die korrekte und saubere Kassenführung sei sozusagen sein Markenzeichen, so Schwank. Im Anschluss an seine Kassiertätigkeit stellte sich Konrad Gleixner seit 2019 als Beisitzer weiterhin der Vorstandschaft zur Verfügung. 

Laut einstimmigen Vorstandschaftsbeschluss und als Dank und Anerkennung für seine besondere Leistungen um den MGV Wald freue es ihn Konrad Gleixner die Ehrenmitgliedschaft für außergewöhnliche Leistungen zu verleihen, endete der Vorstand. Gemeinsam mit Chorleiter Rudi Zimmerer und 2. Vorstand Adolf Schmid überreichte Dieter Schwank die Ehrenurkunde an das neue Ehrenmitglied.

Außerdem gab der Vorstand noch bekannt, dass aufgrund der aktuellen Corona-Lage das Weihnachtskonzert am 20. Dezember in Wald abgesagt wurde, auf jeden Fall soll aber das Neujahrssingen am 1. Januar am Walder Friedhof stattfinden.