// */
Anzeige
Koordinierungstreffen des Amberger Bündnisses für Familie

Koordinierungstreffen des Amberger Bündnisses für Familie

3 Minuten Lesezeit (526 Worte)

„Es war und ist ein guter Ansatz, Familien in den Mittelpunkt zu rücken.“ Diese Feststellung traf Oberbürgermeister Michael Cerny bei der Jahresbilanz der Koordinierungsgruppe des Bündnisses für Familie im Amberger Rathaus.

2007 war dieser Zusammenschluss gegründet worden, vieles, so OB Cerny weiter, wurde dadurch bereits erreicht. Er wünschte sich darum zusätzliche Impulse vonseiten der Bevölkerung. „Wir nehmen Ihre Vorschläge gerne auf, um die Situation der Familien weiter zu verbessern“, machte er deutlich.

Dass man aber auch in den vergangenen Monaten keineswegs untätig war, demonstrierte Geschäftsführer Tobias Berz in seinem Tätigkeitsbericht. Neben zwölf Arbeitstreffen und zahlreichen Projektarbeiten listete er darin unter anderem auch die Teilnahme am Programm „Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern von Asylbewerbern in Kindertageseinrichtungen“ auf, in deren Rahmen 20.777 Euro nach Amberg geflossen seien.

Im Anschluss an seine Ausführungen meldete sich Georg Dietrich zu Wort. Dieser ist Vorsitzender des Bündnisses für Migration und Integration, das die Stadt Amberg zusammen mit dem Landkreis Amberg-Sulzbach ins Leben gerufen hat. Dietrich ging kurz auf die fünf Themenschwerpunkte seines Zusammenschlusses und die von ihm verabschiedete „Agenda 202020“ ein. Gleichzeitig bat er die Mitglieder des Familienbündnisses, sich hier ebenfalls einzubringen, da es viele gemeinsame Handlungsfelder und Schnittstellen gebe, die es möglich machten, Synergieeffekte zu nutzen und zusammen etwas zu bewegen.

Im Anschluss daran oblag es den einzelnen Themenverantwortlichen, aus ihren jeweiligen Arbeitskreisen zu berichten. Dabei standen nicht nur bereits laufende und abgeschlossene Projekte auf dem Programm, auch künftige Planungen und Vorhaben wurden besprochen. So wird es unter der Überschrift „Familie und Arbeitswelt“ am 16. Mai eine Veranstaltung zum Familienpakt Bayern geben.Wie Dorothea Seitz-Dobler für diesen Arbeitskreis berichtete, wird das Thema Pflege und Seniorenbetreuung einen Schwerpunkt in der Arbeit 2017 bilde.

Zum Arbeitsfeld „Familie ist Erziehungsverantwortung“ nahm dessen Themenverantwortliche Marianne Gutwein Stellung. Sie informierte über das ebenso beliebte wie gut bewertete Feriencamp in der Rupert-Egenberger-Schule, für das man sich aktuell wieder anmelden könne. Oberbürgermeister Michael Cerny und Baureferent Markus Kühne, die beiden Themenverantwortlichen im Bereich „Lebensraum Stadt“, erklärten, dass man das große Thema Barrierefreiheit bereits an das Inklusionsbündnis abgegeben habe.

Nichtsdestotrotz gibt es aber auch hier zahlreiche Projekte, die weitergeführt und betreut werden müssten: der Kilometerkönig, der Spielplatzausbau, die – barrierefreie – Gestaltung des öffentlichen Raums, das Radwegekonzept und die Einbeziehung der Vils als Naherholungsraum, um nur einige Beispiele zu nennen.Schulamtsdirektor Heinrich Koch und Bürgermeisterin Brigitte Netta, die das Arbeitsfeld „Familie, Bildung und Kultur“ beackern legten dar, dass sowohl in den Schulen als auch in den Kindertagesstätten die Integration von Flüchtlingskindern eine wichtige Aufgabe darstellt.

Karin Meixner-Nentwig, die zusammen mit Wolfgang Händlmeier im Arbeitskreis „Familie und Gesundheit“ die Verantwortung übernommen hat, berichtete über die verschiedenen Aktivitäten, mit deren Hilfe man Kinder und Jugendliche überzeugen wolle, dem Tabakkonsum eine klare Absage zu erteilen. Außerdem hatte man es sich hier zur Aufgabe gemacht, in den Übergangsklassen Gesundheitsaufklärung zu betreiben.

Zum Abschluss der Plenumssitzung stellten Sibylle Vinzens, im städtischen Jugendamt zuständig für die Jugendhilfeplanung, und ihre neue Kollegin von der Koordinierungsstelle Familienbildung Marion Donner-Schafbauer die aktuellen Maßnahmen zur Unterstützung von Familien in Amberg vor. Dafür sind neben der zum 1. März gestarteten Koordinierungsstelle künftig auch Familienstützpunkte vorgesehen. Geplant sei, dass zwei davon eingerichtet werden und diese 2018 in Betrieb gehen sollen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
01. Dezember 2021
Schwarzenfeld. Ab der kommenden Woche, ab dem 7. Dezember, können sich Bürgerinnen und Bürger an insgesamt sechs Tagen in der Woche direkt in Schwarzenfeld einem Corona-Schnelltest unterziehen....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch 2021 wieder den MINT-Adventskalender der MINT-Region Schwandorf. Hinter jedem Türchen wartet auf die Kinder und Jugendlichen ein anderes Thema aus der Welt rund um Naturwissenschaft und Technik....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf berichtet: Mit 126 Fällen am Dienstag stieg die Gesamtzahl auf 13.511. Heute, am 1. Dezember, sind bislang 80 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekanntgeworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von gestern 583,...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...