Kostenloser-Hotspot-in-der-Badestelle-Tegelgrube-aktiv Bürgermeister Rudolf Seidl und Breitbandpate Christoph Stangl überzeugten sich vor Ort über die unkomplizierte Nutzung des WLAN. Bild: © Anita Alt, Stadt Maxhütte-Haidhof

Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung.


Seit Ende Juli ist der WLAN-Hotspot „Bayern-WLAN" in der Badestelle Tegelgrube in Maxhütte-Haidhof aktiv. Erster Bürgermeister Rudolf Seidl und Breitbandpate und IT-Administrator im Maxhütter Rathaus Christoph Stangl überzeugten sich vor Ort über die unkomplizierte Nutzung des WLAN. „Man muss lediglich das WLAN aktivieren und es freischalten und schon kann losgesurft werden", so Erster Bürgermeister Rudolf Seidl.

Zwei Accesspoints sorgen für eine optimale Versorgung der Liegefläche rund um den Kiosk und die Wasserwacht. „Den Besuchern steht dabei eine Geschwindigkeit von 200 Mbit/s zur Verfügung und die Nutzung der Hotspots sind kostenlos", so Christoph Stangl. Bereits im Rathaus und im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof gibt es das öffentliche Bayern-WLAN. Die Maßnahme wurde vom Freistaat Bayern mit 2.500 Euro gefördert.