/** */
Anzeige
Anzeige
coronavirus-4932607_1280

Kreis Schwandorf: Corona-Zahlen nach Gemeinden und Informationen zur Impf-Lage

3 Minuten Lesezeit (537 Worte)
Kreis Schwandorf. Wie verteilen sich die 143 bekannt gewordenen Corona-Infektionen der letzten Woche auf die Gemeinden? Das Landratsamt gibt ferner einen aktuellen Zwischenstand zur Impf-Situation.

Altendorf -
Bodenwöhr 2
Bruck 14
Burglengenfeld 11
Dieterskirchen -
Fensterbach 2
Gleiritsch 1
Guteneck -
Maxhütte-Haidhof 7
Nabburg 4
Neukirchen-Balbini 2
Neunburg vorm Wald 14
Niedermurach 1
Nittenau 14
Oberviechtach 2
Pfreimd 1
Schmidgaden 11
Schönsee -
Schwandorf 26
Schwarzach 3
Schwarzenfeld 2
Schwarzhofen 1
Stadlern -
Steinberg am See 1
Stulln -
Teublitz 9
Teunz 2
Thanstein 1
Trausnitz 1
Wackersdorf 8
Weiding -
Wernberg-Köblitz 3
Winklarn -


In diesem 7-Tages-Zeitraum trat Corona in 25 von 33 Gemeinden auf. Am längsten ohne Fall, nämlich seit fünf Wochen, sind Altendorf und Weiding.
Statistisch betrachtet gab es in den sieben Tagen vom 27. Januar bis 2. Februar eine neue Infektion pro 1036 Einwohner (148.105 Einwohner im Landkreis geteilt durch 143 Fälle).

Die Zahl der Impfungen im Landkreis Schwandorf stellt sich wie folgt dar:

Stand am 26. Januar

4.630 Impfungen,

davon 2.300 in Heimen, 1.860 im Impfzentrum und 470 in Krankenhäusern

Neu vom 27. Januar bis 02. Februar

1.350 Impfungen,

davon 590 mobil, 670 im Impfzentrum und 90 in Krankenhäusern

Stand am 02. Februar

5.980 Impfungen,

davon 2.890 mobil, 2.530 im Impfzentrum und 560 in Krankenhäusern

Zweitimpfung

Bei 1.920 Personen ist die Impfserie durch die zweite Impfung abgeschlossen (940 mobil, 800 im Impfzentrum, 180 in Krankenhäusern).

Weitere 2.140 Personen haben die erste Impfung erhalten.

Die Impfquote im Landkreis Schwandorf liegt bei 2,72 Prozent.

Zum Vergleich die Zahlen per gestern Abend:

Deutschland: 2,38 Prozent.

Bayern: 2,53 Prozent

In 13 der insgesamt 20 Seniorenheime im Landkreis wurde bereits die zweite Impfung verabreicht. In einem Heim ist gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts die Zweitimpfung nicht notwendig, da 100 Prozent der Bewohner positiv waren und diese Personen somit bereits Antikörper gebildet haben und eine Grundimmunität besitzen. Der Impfstoff kann für Personen verwendet werden, die bisher keine Erkrankung durchgemacht haben. In weiteren fünf Heimen erfolgen die Zweitimpfungen bis Ende dieser Woche. In einem Heim erfolgt die Zweitimpfung bis Aschermittwoch.

Das Gewicht verlagert sich ab der kommenden Woche hin zum Impfzentrum, da dann tageweise kein Heim zum Impfen ansteht bzw. diese (Behinderten-)Heime insgesamt eine kleinere Personenzahl haben als die Seniorenheime und daher auch zwei oder drei durch ein Team an einem Tag besucht werden können. Daher wird im Impfzentrum ein Zweilinienbetrieb gefahren, bei dem Erst- und Zweitimpfungen parallel und nicht im Entweder-oder-Modus gefahren werden. Nach und nach, wenn mehr Impfstoff zu erwarten ist, wird die Ausnahme (Zweilinienbetrieb) zum Regelfall werden.

Die Umstellung vom Registrierungsportal „Terminland" auf das Portal des Freistaats www.impfzentren.bayern erlaubt eine schrittweise Abarbeitung der Warteliste, da die Aufnahme der Patienten an der Anmeldung deutlich beschleunigt wird, indem die persönlichen Daten aus dem System übernommen werden können. Derzeit sind im Portal des Freistaats etwa 11.500 Personen aus dem Landkreis registriert.

Um die Abstände im Impfzentrum auch bei gesteigertem Patientendurchsatz gewährleisten zu können, errichtet das THW am Samstag am Eingang einen komplett geschlossenen hölzernen Anstellbereich von etwa zehn bis zwölf Metern Länge und mit zwei Gassen. So können die Bürger auch im Freien vor Wind und Wetter geschützt warten und sich nach Erst- und Zweitimpfung sortiert anstellen, ohne dass es zu einem Stau im Foyer vor den Anmeldungen kommt.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...