Anzeige
Kripo Amberg beendet Einbruchsserie – Tatverdächtiger in Haft

Kripo Amberg beendet Einbruchsserie – Tatverdächtiger in Haft

2 Minuten Lesezeit (407 Worte)

Ein 26-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg befindet sich seit Dienstag, 06.10.2015 in Haft. Diesem werden zahlreiche Einbrüche in Gewerberäume und Feuerwehrhäuser, überwiegend in den Landkreisen Schwandorf und Regensburg vorgeworfen. Zudem konnten bei dem polizeibekannten Mann in der Vergangenheit auch funktionsfähige Schusswaffen aufgefunden und sichergestellt werden.

Mit hohem zeitlichem und personellem Aufwand gelang es den Beamten des Fachkommissariates K2 der Kriminalpolizeiinspektion Amberg, in dem sehr umfangreichen Ermittlungskomplex, immer neue Verdachtsmomente zu gewinnen, was letztlich am Dienstag zur Festnahme des Mannes führte.

Einen entscheidenden Mosaikstein zum Ermittlungserfolg stellt dabei die enge Zusammenarbeit zwischen Schutz- und Kriminalpolizei dar. Da der Großteil der Einbrüche anfangs durch die Polizeiinspektionen Regenstauf und Burglengenfeld bearbeitet wurden, konnten die Ermittler der Kripo bereits auf umfangreiches Spurenmaterial und wertvolle Ermittlungsansätze zugreifen. In Kombination mit den eigenen akribischen Bemühungen gelang es so, den Tatverdächtigen mit umfangreichen Vorwürfen zu konfrontieren, welche dieser auch weitgehend einräumte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg erließ der zuständige Ermittlungsrichter, am Amtsgericht Amberg, am 06.10.2015 Haftbefehl wegen besonders schwerer Fälle des Einbruchs und unerlaubtem Waffenbesitz. Der 26-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Bereits am 08.09.2015 klickten bei dem Verdächtigen schon einmal die Handschellen. Hier wurde er nach einem Hinweis eines aufmerksamen Zeugen, bei einem Einbruch in ein Büro, in Teublitz überrascht. Nachdem ihm anfangs die Flucht vom Tatort gelang, konnte er kurze Zeit später in Regensburg festgenommen werden. Im Fluchtfahrzeug fanden Beamte schließlich auch eine funktionstüchtige Schusswaffe. Ein damals erlassener Haftbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die in den polizeilichen Unterlagen aufgeführten Tatorte liegen im Städtedreieck, in Regenstauf, in Kallmünz und Lappersdorf sowie Regensburg und Obertraubling. Der Zeitraum der Einbrüche, die dem Tatverdächtigen zugeordnet werden, erstreckt sich von Anfang Juli 2015 bis einen Tag vor der Festnahme am 05.10.2015.

Ziel der kriminellen Aktivitäten waren meist gewerblich genutzte Gebäude, aber auch Feuerwehrhäuser und Vereinsheime.

Der durch die Taten entstandene Sachschaden an aufgebrochenen Fenstern und Türen sowie Behältnissen, in denen der Festgenommene Wertgegenstände vermutete, wird mit über 20.000 Euro beziffert.

Der Beutewert liegt bei annähernd 15.000 Euro. Neben Bargeld entwendete der Verdächtige auch Werkzeuge, Fahrzeugreifen, elektrische Geräte und immer wieder Kraftstoffe.

Die Festnahme und Inhaftierung stellt nur einen, aber mit Blick auf die Verhinderung weiterer Taten, sehr wichtigen Schritt in den umfangreichen Ermittlungen dar. Für die Kripo Amberg gilt es nun in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg, die bisher zuordenbaren Fälle verfahrensfest zu fixieren und zu prüfen, ob noch weitere Fälle in den Ermittlungskomplex aufgenommen werden müssen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Juli 2021
Wackersdorf. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 85 forderte ein Menschenleben und einen Schwerverletzten. Über mehrere Stunden hinweg musste die Straße in beide Richtungen komplett gesperrt werden. ...
28. Juli 2021
Nabburg. Am Montag, 2. August, wird im Teilbereich der Kreisstraße SAD 28 von der Einmündung der SAD 27 bei Passelsdorf bis zur Einmündung der Pfandelstraße in Nabburg mit der Oberbauverstärkung der Kreisstraße begonnen. ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf: „Dieses Update enthält Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen" liest man oft auf seinem iPhone, wenn eine App aktualisiert wird. Ähnlich verhält es sich mit den aktuellen Corona-Zahlen, die das Robert-Koc...
28. Juli 2021
Nittenau. Freiherr Eberhard Hofer von Lobenstein, Nachfahre des ehemaligen Eigentümers der Burg Hof am Regen, stattete mit seiner Familie einen Besuch in Nittenau ab. ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf übermittelt folgende Daten: In den sieben Tagen vom 21. bis zum 27. Juli traten folgende Fälle auf: ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Die Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Schwandorf wurde von der Stadt Schwandorf mit einem zweiten Elektro-Fahrrad ausgestattet....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt