Kümmersbruck - Waffenschmiede zur Zeit der Karolinger?

Kümmersbruck - Waffenschmiede zur Zeit der Karolinger?

2 Minuten Lesezeit (316 Worte)

Liegt die Wiege des Montanwesens Amberg-Sulzbach in Kümmersbruck? Diese Frage stellte der Archäologe Dr. Mathias Hentsch bei einem Pressegespräch vor Ort den interessierten Anwesenden, allen voran Bürgermeister Roland Strehl. Beim Ausheben des Fundaments für einen Neubau am Bachweg in Kümmersbruck war man auf Nachweise gestoßen, welche auf eine sehr frühe Montangeschichte hindeuten. Eine mögliche Deutung er Funde: Es könnte sich um eine Waffenschmiede aus karonlingischer Zeit (8./9. Jahrundert) handeln.

Bereits im Jahr 2014 hatte man nahe der Vils einem kleinen Eisenverhüttungsplatz mit Rennöfen, sowie die Pfostenlöcher eines Grubenhauses gefunden und freigelegt. Als Sensation bezeichnet Grabungsleiter Dr. Mathias Hentsch jedoch die Funde der seit 2 Wochen laufenden Ausgrabungen am Bachweg. Sind sie doch der früheste Nachweis der Montanhistorie in der Region aus einer Zeit, aus der keine schriftlichen Aufzeichnungen vorhanden sind. Bei den Ausgrabungen wurden Tonscherben von Gefäßen gefunden, die aufgrund Ihres Dekors eindeutig den Karolingern zugeordnet werden können.

Weitere Bodenfunde belegen, daß hier in Kümmersbruck an der Ausgrabungsstätte zur Zeit der Karolinger und Karl des Großen nicht nur Eisen verhüttet, sondern auch gleich weiterverarbeitet wurde. Aufgrund der 2 gefundenen Schlüssel ist davon auszugehen, hier waren „Fachleute mit sehr hohem handwerklichem Können“ tätig ... und dies über längere Zeit. Davon zeugen die vielen Pfostenlöcher von kleineren Unterständen und größeren Gebäuden. Nicht nur die gefundenen Pfeilspitzen, so der Grabungsleiter, weisen darauf hin, daß hier Waffen gefertigt wurden.

Die beiden freigelegten Schmiedeöfen geben wegen ihrer Größe Anlaß zur Vermutung , daß auf ihnen Schwerter gefertigt wurden. Viel spricht dafür, daß diese Kümmersbrucker Handwerkersiedlung eine Waffenschmiede gewesen ist. Ein Zusammenhang mit dem Fund eines Kettenhemdes mit Messingverzierungen 2010 in Sulzbach-Rosenberg, ebenfalls aus der Karolinger Zeit, liegt nahe. Die Ausgrabungen an den beiden Parzellen in Kümmersbruck dauern noch 4-5 Wochen an. Anschließend werden die Fundstücke zur Restaurierung und Konservierung weiter gegeben. Der an der eigenen Geschichte sehr interessierte Oberpfälzer darf gespannt sein, was die Experten dabei noch an neuen Erkenntnissen gewinnen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige