„Kultur in alten Mauern 2016“: Ein Hauch von Italien am Chinesischen Turm in Donaustauf

„Kultur in alten Mauern 2016“: Ein Hauch von Italien am Chinesischen Turm in Donaustauf

2 Minuten Lesezeit (431 Worte)
Der Förderverein Chinesischer Turm Donaustauf lädt auch in diesem Jahr zu seinem traditionellen Sommernachtsfest in den Fürstengarten ein. Im Rahmen der landkreisweiten Veranstaltungsreihe „Kultur in alten Mauern“ weht am kommenden Samstag in einer „italienischen Nacht“ mit Trio Salato wieder einmal ein Hauch von mediterraner Lebenslust am Turm.Die italienischen Balladen versprühen dabei ein südländisches Flair. Mal forte, dann piano, poetisch oder sentimentale, mit feuriger amore oder sanfter sensibilità stimmen sie ihr Publikum mit Liedern und Balladen von Angelo Branduardi bis Adriano Celentano auf Urlaub und Italien, auf Sonne und Meer ein.
Bild: Trio Salato 
 
Am Chinesischen Turm im Fürstengarten Donaustauf (gegenüber dem Rathaus) finden in der „Turmsaison“ von Mai bis September seit der Einweihung im Jahre 1999 regelmäßig heimatgeschichtliche und künstlerische Ausstellungen sowie gesellschaftliche und musikalische Veranstaltungen statt. Veranstalter des Abends ist der 1998 gegründete Förderverein Chinesischer Turm Donaustauf e.V., der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das aus dem Jahr 1842 stammende Baudenkmal zu restaurieren und zu erhalten. Für die Wiederherstellung der originalen chinesischen Bemalung konnten dabei Künstler aus dem Kaiserpalast in Peking gewonnen werden.
 
Veranstaltungsdaten:
Samstag, 16. Juli, 20:00 Uhr, Wörther Straße, 93093 Donaustauf;
Eintritt: 8 Euro,  Reservierungen per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Einlass ab 19:00 Uhr
 
 
Hintergrund:
Im Jahr 2009 hatte der Landkreis Regensburg die Veranstaltungsreihe „Kultur in alten Mauern“ zum ersten Mal durchgeführt. Die lebendige Vielfalt der regionalen Kulturszene sollte abgebildet und Einheimischen wie Gästen nahegebracht werden. Auch 2016 präsentieren sich unter diesem Motto wieder zahlreiche Kulturveranstalter aus dem ganzen Landkreis mit jeweils einer besonderen Veranstaltung an einem historischen Ort. Diesmal sind sogar über 40 solcher „Visitenkarten“ in der gleichnamigen, knapp 100 Seiten dicken Broschüre vereinigt. Kostenlose Exemplare und Auskünfte erhält man beim Kulturreferat des Landkreises Regensburg, Altmühlstraße 1a, 93059 Regensburg, Telefon: 0941/4009-335, Fax: 0941/4009-509, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 
Tagesaktuelle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es zudem auch auf dem neuen Kulturportal des Landkreises unter www.landkreis-regensburg.de/kultur.aspx.

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige