Laaber: Einfamilienhaus brannte

Symbolbild: Jens Bredehorn, pixelio.de

Beim Brand eines älteren Einfamilienhauses in Laaber, Ortsteil Ziegelhütte entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt.

Am Samstag, den 28.01.2017, gegen 18.20 Uhr geriet aus bislang nicht geklärter Ursache ein Einfamilienhaus in 93164 Laaber/Ziegelhütte, Landkreis Regensburg in Brand.

Zunächst konnte durch die vor Ort befindlichen Beamten der Polizeiinspektion Nittendorf nicht geklärt werden, ob sich noch Bewohner im Vollbrand befindlichen Anwesen befanden. Kurze Zeit Später kehrte jedoch die Brandleiderin von einem Spaziergang zurück und es konnte  ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen im Anwesen befanden.

Der Sachschaden am Wohnhaus wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt.

Zur Brandbekämpfung waren insgesamt 9 Feuerwehren mit 22 Fahrzeug und 120 Mann, sowie 3 Führungskräfte des Landkreises vor Ort.