Anzeige
corona-4901881__340 Bild: corona-4901881__340

Landkreis Regensburg: Corona-Testzentrum startet am 1. September

3 Minuten Lesezeit (660 Worte)
Empfohlen 

Am Dienstag, 01. September, startet das Corona-Testzentrum des Landkreises Regensburg. Eingerichtet wird es als Drive-In-Station auf dem südlichen Besucherparkplatz des Landratsamtes. Das Testzentrum wird in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Regensburg des Bayerischen Roten Kreuzes betrieben und richtet sich in erster Linie an Reiserückkehrer aus Risikogebieten.

Begonnen wird zunächst mit einer Testkapazität von circa 30 Tests pro Tag. Getestet werden kann nur, wer vorab einen Termin vereinbart hat, unangemeldete Spontantests sind daher nicht möglich. Diese Teststation stellt eine Ergänzung zu den bereits bestehenden und gut etablierten Testmöglichkeiten bei den örtlichen Hausärzten sowie über den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Rufnummer 116 117) dar. Das neue Landkreis-Testzentrum ersetzt damit diese bewährten Strukturen nicht, sondern ist im Gegenteil nur ein weiteres aber nachrangiges Angebot.

Der Landkreis Regensburg erfüllt mit dieser Teststation die Vorgabe der Bayerischen Staatsregierung; der Ministerrat hatte am 10.08. beschlossen, in jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt ein „Bayerisches Testzentrum" einzurichten und deren Inbetriebnahme bis Ende August sicherzustellen.

Für Landrätin Tanja Schweiger liegt die oberste Priorität auf einem stabilen und zuverlässigen Betrieb des Landkreis-Testzentrums. „Wir haben in den letzten Tagen und Wochen mit Hochdruck daran gearbeitet, bis Ende August dieses Testzentrum aufzubauen. Noch wichtiger als die schnelle Umsetzung ist mir allerdings, dass der Betrieb an diesem Testzentrum professionell abläuft. Dazu zählt vor allem, dass wir nur so viele Tests durchführen, wie auch zeitnah ausgewertet werden können. Die Zielsetzung ist, dass alle getesteten Personen möglichst innerhalb von 24 Stunden über das Testergebnis verständigt werden." Laufe alles wie geplant, könne eine Erhöhung der Testkapazitäten in Betracht gezogen werden, sofern auch die notwendigen Laborkapazitäten inklusive geeigneter Software zur Verfügung stünden.

Test nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich

Das Testzentrum des Landkreises wird zunächst montags bis freitags jeweils in der Zeit von 8.30 bis 11 Uhr geöffnet sein. Zwingende Voraussetzung ist, dass vorab ein Termin vereinbart worden ist. Diese Terminvereinbarung ist am Montag, 31.08. in der Zeit von 14 – 17 Uhr, ab Dienstag, 01.09., dann jeweils zu den Betriebszeiten des Testzentrums (also von 8.30 – 11 Uhr) telefonisch unter der Rufnummer 0941 4009 133 möglich. Um einen ordnungsgemäßen Betrieb der Teststation sicherzustellen, werden unangemeldete Spontantests dort nicht möglich sein. Die Termine werden durch die MitarbeiterInnen des Testzentrums vergeben. Für jede Person muss ein eigener Termin vereinbart werden – für eine vierköpfige Familie also vier Termine, nicht nur einer. Bei der Terminvereinbarung sind persönliche Daten, die Mobiltelefonnummer und die persönliche E-Mail-Adresse anzugeben.

Testergebnisse werden zeitnah mitgeteilt

Alle getesteten Personen werden von den MitarbeiterInnen des Testzentrums über das Testergebnis möglichst innerhalb von 24 Stunden telefonisch informiert. Wer positiv getestet wurde, erhält zusätzlich einen Anruf des Gesundheitsamtes, bei dem der Patient über den weiteren Ablauf informiert wird, insbesondere über die Verpflichtung zur Isolation. Das Gesundheitsamt ermittelt auch die Kontaktpersonen und gibt diesen die erforderlichen Handlungsanweisungen.

Testzentrum ergänzt die bereits bestehenden Testmöglichkeiten

Wie bisher sind auch weiterhin Tests möglich beim jeweiligen Hausarzt oder beim ärztlichen Bereitschaftsdienst (Rufnummer 116 117). Wichtig ist, dort jeweils vorher anzurufen oder sich per mail in Verbindung zu setzen und einen Termin zu vereinbaren. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern bietet auf ihrer Internetseite zudem eine Arzt-Online-Suche an https://www.kvb.de/service/arztverzeichnis/

Wie wird getestet?

Getestet wird mittels Gurgellösung. Der zu Testende erhält 10-20 ml stilles Wasser, gurgelt dieses und gibt es danach in den Testbecher.

Testzentrum im Drive-In- Modus

Das Testzentrum wird als Drive-In-Station betrieben, die zu testenden Personen müssen also während des gesamten Testvorgangs ihr Fahrzeug nicht verlassen. Die Zufahrt auf das Testgelände wird kontrolliert.

Wo sollen sich Reiserückkehrer testen lassen?

Grundsätzlich gilt, dass sich Einreisende aus Risikogebieten an den Teststationen an den Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen, an den Hauptbahnhöfen München und Nürnberg sowie an den drei Autobahn-Teststationen an A8, A 93 und A 3 testen lassen sollten. Soweit dies nicht möglich ist, sollten die Testmöglichkeiten beim Hausarzt oder über den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Rufnummer 116 117) genutzt werden. Subsidiär können sich Reiserückkehrer auch am Testzentrum des Landkreises Regensburg testen lassen.

Umfangreiche Informationen zur Bayerischen Teststrategie finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/bayerische-teststrategie/

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. April 2021
Am 17. April 2021 jährt sich zum 76. Mal die Nacht des Bombenangriffs auf Schwandorf am 17. April 1945. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie findet keine öffentliche Gedenkfeier statt. Es erfolgte daher eine Kranzniederlegung im...
17. April 2021
Wackersdorf. Bürgermeister Falter verkündete eine gute Nachricht: Die „Wackersdorfer Hausärzte" bekommen Zuwachs. Ab Oktober wird Dr. Peter Krüger Teil der neuen Kinder- und Familienpraxis sein, die sich übergangsweise im Mehrgenerationenhaus (MGH) e...
17. April 2021
Neunburg v. W./Diendorf.  Am Freitagnachmittag ereignete sich in einem Waldstück bei Diendorf ein Arbeitsunfall. Ein 70-Jähriger wollte zusammen mit seiner Ehefrau einen Baum fällen. ...
17. April 2021
Oberviechtach. Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden aus bisher nicht geklärter Ursache zu einem Wohnhausbrand in Oberviechtach. Dabei kam nach Mitteilung der Polizei die 83-jährige Bewohnerin ums Leben....
16. April 2021
Mit 36 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.416. Das entspricht heute exakt fünf Prozent der Landkreisbevölkerung. Damit wurde bei jedem 20. Landkreisbewohner eine Infektion nachgewiesen. Dass die Dunkelziffer um ei...
16. April 2021
„Mit ihr wird ein Stück Bodenwöhr zu Grabe getragen." Treffender konnte es Pfarrer Johann Trescher bei der Trauerfeier am Donnerstagnachmittag in der Pfarrkirche St. Barbara es nicht formulieren, als er die wichtigsten Stationen von Inge Jacob beschr...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...

Für Sie ausgewählt