Anzeige
PM_Ferienausschuss-2 Anstelle des Kreistages verabschiedete der als Sonderausschuss agierende Kreisausschuss den Haushalt 2020 (Foto: Hans Fichtl).

Landkreis Regensburg sieht "dürrere" Jahre heraufziehen

3 Minuten Lesezeit (603 Worte)

Kreis Regensburg. Der derzeit als Sonderausschuss agierende Kreisausschuss hat in seiner Sitzung am Dienstag den Kreishaushalt 2020 einstimmig verabschiedet. Landrätin Tanja Schweiger und Kreiskämmerin Petra Grimm hatten dem Gremium das Zahlenwerk ausführlich vorgestellt und darauf hingewiesen, dass die Corona-Pandemie erhebliche negative Auswirkungen auf viele Bereiche des Kreishaushalts haben werde.

Anzeige

Daher sei es sehr wahrscheinlich, dass im Laufe des Jahres ein Nachtragshaushalt erstellt werden müsse. Die Verabschiedung des Kreishaushalts wäre in Normalzeiten Aufgabe des Kreistages in dessen letzter Sitzung dieser Wahlzeit gewesen. Um aus Infektionsschutzgründen eine Sitzung des 71-köpfigen Gremiums zu vermeiden, hatte das Bayerische Innenministerium landesweit der Einsetzung des Kreisausschusses als Sondergremium zugestimmt.

Wie Landrätin Tanja Schweiger erläuterte, sei der diesjährige Haushalt schon vor den Corona-Auswirkungen großen finanziellen Belastungen ausgesetzt gewesen. Die – von der Bundes- und Landesgesetzgebung verursachte – deutliche Erhöhung der Bezirksumlage um insgesamt 2,2 Prozentpunkte (2020 – 2023) oder die unverändert gegebene Unterdeckung von 2,7 Mio. Euro bei der Kostenerstattung für das staatliche Landratsamt führten zu einer deutlichen Reduzierung der freien Finanzspanne des Landkreises. Habe diese in 2019 noch 11,3 Mio. Euro betragen, sinke sie in 2020 auf 5,7 Mio. Euro, in 2021 voraussichtlich auf 1,5 Mio. Euro und in 2022 auf nur noch 37.000 Euro.


Anzeige

Angesichts dieser Eckdaten hätte man bereits für den diesjährigen Haushalt in eine Diskussion über eine Erhöhung der Kreisumlage eintreten müssen. Mit Rücksicht auf die 41 Landkreisgemeinden habe man darauf verzichtet und könne jetzt dennoch einen Haushalt vorlegen, der wie in 2019 ohne Kreditaufnahme auskomme. Aber schon in 2021 müsse der Landkreis nach den derzeitigen Finanzplanungsdaten einen Kredit über 11,8 Mio. Euro aufnehmen. 

Im Sinne einer geordneten Haushalts- und Finanzwirtschaft und einer verlässlichen Aufgabenerledigung werde mit der Verabschiedung dieses Kreishaushalts jetzt eine solide Grundlage geschaffen. Welche Auswirkungen die Corona-Pandemie aber auf die kommunalen Finanzen habe, sei derzeit nicht absehbar. Man könne nicht einmal eine Prognose abgeben, wann eine solche Aussage überhaupt möglich sei. Daher hätte es keinen Sinn ergeben, über den Kreishaushalt erst in einigen Monaten zu entscheiden. 

Dass die Folgen der Corona-Pandemie sich aber auch in den Finanzen des Landkreises massiv bemerkbar machten, zeichne sich bereits jetzt anhand weniger Kennzahlen überdeutlich ab. Nach einer ersten Bewertung zum Stand Mitte April 2020 sei alleine in den Bereichen Grundsicherung für Arbeitssuchende, ÖPNV und Kreisklinik Wörth von einer Mehrbelastung von etwa 10 Mio. Euro auszugehen.

Nach eingehender Aussprache, in der eine Verständigung dahingehend erfolgte, dass zum einen die noch disponiblen Stellenmehrungen unter einen Zustimmungsvorbehalt des Kreisausschusses gestellt werden und zum anderen im Mai/Juni eine interfraktionelle Beratung zu möglichen Veränderungen beim Investitionsprogramm einschließlich der Frage der Inanspruchnahme innerer Darlehen erfolgen werde, stimmte der Kreisausschuss dem Kreishaushalt 2020 in der vorgelegten Form einstimmig zu.


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. Mai 2021
Burglengenfeld. Am Freitag, 28. Mai, findet der „Tag der Nachbarn" statt. Angesichts der Corona-Krise ist in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge alles anders und Nachbarschaftsfeste sind nicht möglich. Trotzdem ruft die Nachbarschaftshilfe der Stadt...
17. Mai 2021
Nittenau. Am Wertstoffhof Nittenau kommt es vermehrt zu Problemen. Vor allem die Maskenregelung macht es den Mitarbeitern vor Ort schwer. ...
16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...

Ähnliche Artikel

23. April 2020
Region
Wackersdorf
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Erster Bürgermeister Thomas Falter hatte sich entschuldigt. „Eine reine Vorsichtsmaßnahme", ließ er den Kollegen im Gemeinderat schriftlich mitt...
28. April 2020
Region
Schwandorf
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Des Weiteren wurde der Finanzplan bis 2023 festgestellt. Verabschiedet wurden darüber hinaus noch die Wirtschaftspläne für die städtische Wasser...
29. April 2020
Region
Kreis Amberg-Sulzbach
Sulzbach-Rosenberg
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Landrat Richard Reisinger lobte in der Sitzung Kreiskämmerer Anton Weber für dessen Zahlenwerk. Er, so der Landkreischef, könne „den Haushalt be...
04. Mai 2020
Region
Schwandorf
Kreis Schwandorf
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen}Bernd Rees ist ein Sparkassen-Eigengewächs. Der 43-Jährige betont: "Die handelnden Menschen in der Sparkasse im Landkreis Schwandorf haben in jah...
01. Dezember 2018
Nittenau
Anzeige
  Mit einer Verschuldung von 11,6 Millionen Euro betrage die Pro-Kopf-Verschuldung 1.124,48 Euro. Angefangene...

Für Sie ausgewählt