Anzeige
corona-Gerd-Altmann-pixabay Symbolbild: © Gerd Altmann, pixabay

Landkreis Schwandorf: Inzidenz sinkt von 92,6 auf 77,8 – zwei Todesfälle

3 Minuten Lesezeit (664 Worte)

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Mit 16 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.250. Da von gestern auf heute 38 Fälle aus dem Sieben-Tages-Zeitraum herausgefallen und demgegenüber nur diese 16 Fälle neu hinzugekommen sind, sinkt die Inzidenz deutlich von 92,6 auf 77,8.


Solche Sprünge sind die rechnerische Folge der Systematik, die der Berechnung der Sieben-Tage-Inzidenz zugrunde liegt (ausführlich dazu siehe unsere Pressemitteilung Nr. 85 vom 03.06.2020). Solche Sprünge gibt es in allen Landkreisen, aber leider eben nicht nur nach unten, sondern auch nach oben. Anlass dazu, deshalb stets gleich unser gesamtes Corona-Management in Frage zu stellen, wie es ein paar betont kritische Zuschriften tun, besteht nicht. Die Zahl der Todesfälle hat sich auf 155 erhöht. In einem Krankenhaus in Regensburg ist eine 88-jährige Heimbewohnerin verstorben, im Krankenhaus in Schwandorf eine 84-jährige Frau, die zu Hause gewohnt hatte.

Eine positive Selbsttestung in der Grundschule Burglengenfeld führt zu keinen Konsequenzen für den Klassenverband.

Landkreis geht weitere Öffnungsschritte

Gestern hatten wir verkündet, dass wir noch diese Woche und damit bereits für das Pfingstwochenende mit der Umsetzung weiterer Öffnungsschritte im Landkreis rechnen. Das ist heute geschehen. Wir haben eine Allgemeinverfügung erlassen und in unserem Amtsblatt veröffentlicht. Dieses ist in unserer Homepage unter „Unser Landkreis – Amtsblatt" frei abrufbar.

Folgende Lockerungen gelten ab Freitag, 21. Mai 2021:

- die Öffnung der Außengastronomie für Besucher mit vorheriger Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung bis 22 Uhr; sitzen an einem Tisch Personen aus mehreren Hausständen, ist ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis der Tischgäste erforderlich.

- die Öffnung von Theatern, Konzert- und Opernhäusern sowie Kinos für Besucherinnen und Besucher mit einem Testnachweis.

- die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen für bis zu 250 Besucherinnen und Besucher mit einem Testnachweis.

- kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel unter der Voraussetzung, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer über einen negativen Testnachweis verfügen.

- Sport unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 25 Personen unter der Voraussetzung, dass alle Teilnehmer über einen Testnachweis verfügen.

- Sport in Fitnessstudios unter der Voraussetzung vorheriger Terminbuchung sowie, dass alle Kunden über einen Testnachweis verfügen.

- Sport mit bis zu 250 Zuschauern bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen unter der Voraussetzung, dass Zuschauerinnen und Zuschauer über einen Testnachweis verfügen.

- Im Rahmen der Allgemeinverfügung wurde auch das rechtsverbindlich geregelt, was wir gestern in Bezug auf die Beherbergungsbetriebe angekündigt haben, nämlich, dass sie ab Freitag auch im Landkreis öffnen dürfen.

- touristische Reisebusverkehre sowie die Erbringung von Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen im Freien sowie die Öffnung von Außenbereichen von medizinischen Thermen; all diese Öffnungen erfordern die Vorlage eines negativen Testnachweises durch den Kunden.

- musikalische oder kulturelle Proben von Laien- und Amateurensembles, bei denen ein Zusammenwirken mehrerer Personen erforderlich. Das Erfordernis eines negativen Testes ergibt sich hier zwar nicht aus unserer Verfügung, aber aus dem für die Bereiche Laienmusik und Amateurtheater geltenden Hygiene-Rahmenkonzept.

- die Öffnung von Freibädern für Besucherinnen und Besucher mit einem Testnachweis und nach vorheriger Terminbuchung.

Generell gilt, dass vollständig geimpfte und genesene Personen den negativ getesteten Personen gleichgestellt sind. Zu den Details siehe unsere Pressemitteilung Nr. 372 vom 07.05.2021. „Vollständig geimpft" ist nur der, bei dem die zweite Impfung mindestens zwei Wochen zurückliegt.

Keine Testpflicht für einen Besuch in der Höllohe

Da für die Öffnung der Außenbereiche zoologischer und botanischer Gärten und damit auch für die Öffnung unseres Wild- und Freizeitparks Höllohe eine andere Rechtsgrundlage gilt, besteht hier keine Testpflicht, solange wir unter einer Inzidenz von 100 bzw. an nicht mehr als zwei aufeinanderfolgenden Tagen darüber liegen. Das bedeutet, dass unabhängig davon, wie sich die Inzidenz in den nächsten Tagen entwickelt, sich jedenfalls über die Pfingstfeiertage keine Änderung ergeben wird. Zu dieser Frage, ob für die Höllohe aktuell eine Testpflicht besteht, haben uns heute bestimmt hundert Anrufe erreicht. Wir haben die Frage deshalb bereits in der Überschrift dieser Pressemitteilung beantwortet.

Informationen zu Corona sind in unserer Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. September 2021
Neunburg. Einen gelungenen Start hatte die Veranstaltungsreihe „Musik und Text" in der evangelischen Versöhnungskirche Neunburg. Mit 30 Personen war  die Kirche unter Corona-Bedingungen gut gefüllt....
27. September 2021

Nabburg. Am 26. September, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich in Nabburg, im Diendorfer Weg, ein Unfall.

27. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Freitag blieb es bei den vermeldeten drei Fällen. Samstag und Sonntag vermeldete das Gesundheitsamt jeweils elf neue Fälle im Landkreis Schwandorf. Heute, am Montag, 27. September, Stand 16 Uhr, liegt...
27. September 2021
Schwandorf. „Die Kunstwerke der Schülerinnen sind wirklich beeindruckend zu sehen - eine tolle Initiative, welche wir gerne durchgeführt haben! Herzlichen Dank vor allem an Moritz Fabi, welcher im Fachbereich Suchtprävention sehr aktiv mitarbei...
27. September 2021
Neunburg. Es sind noch wenige Plätze frei! Es geht wieder los - der Berg ruft! Vom 19. bis 21. November 2021 startet der Skiclub Neunburg mit seiner Auftaktfahrt in die Saisoneröffnung. Ziel ist das unverwechselbare Skigebiet Kitzsteinhorn. ...
26. September 2021
Schwandorf/Regensburg. Das Landratsamt Schwandorf teilt zu den Bundeswahlen Folgendes mit: Im Wahlbezirk 0004 Tiefenthal, Stadt Wörth an der Donau, wurde festgestellt, dass weniger als 50 Wähler ihre Stimme abgegeben haben. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt