coronavirus_grn_Pete_Linforth-pixabay Symbolbild: © Pete Linforth, pixabay

Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Gestern traten sechs neue Coronafälle im Landkreis auf. Das RKI weist dementsprechend für den Landkreis Schwandorf heute eine Inzidenz von 14,2 aus. Im Laufe des heutigen Vormittags bestätigten sich sieben neue Fälle. Zudem musste eine an COVID-19 erkrankte Person auf die Intensivstation verlegt werden. Demnach werden im Landkreis aktuell zwei Menschen intensivmedizinisch versorgt. Darüber hinaus mussten 19 Kinder einer Gruppe des St. Josef Kindergartens in Schwarzenfeld unter Quarantäne gestellt werden.


Aufgrund der sinkenden Inzidenz kann ab kommenden Freitag die Maskenpflicht sowohl für Schüler als auch Lehrkräfte wieder aufgehoben werden. Die Anordnung der Maskenpflicht war für alle Klassen ab der 5. Jahrgangsstufe verpflichtend geworden, weil die Inzidenz im Landkreis in drei aufeinanderfolgenden Tagen über dem Grenzwert 25 lag. Ab Freitag heißt es an den derzeit durchgeführten Sommerschulen im Landkreis wieder „durchatmen".

Die aktuellen Impfzahlen

Zwischen 28. Juli bis 3. August wurden in den beiden Standorten unseres Impfzentrums in Nabburg und Maxhütte-Haidhof sowie durch unser mobiles Impfteam vor dem Globus-Warenhaus insgesamt 1.850 Impfungen verabreicht, davon 380 Erst- und 1.570 Zweitimpfungen. Zu den Zweitimpfungen zählen wir auch die Impfungen für Personen, die in der Vergangenheit bereits an COVID-19 erkrankt sind und denen die Ständige Impfkommission nur eine Impfung empfiehlt.

Von den 1.850 Impfungen wurden 1.570 in Nabburg und 380 in Maxhütte-Haidhof verabreicht. Unser mobiles Team hat beim Globus-Warenhaus in dieser Zeit 130 Personen geimpft.

Die Hausärzte im Landkreis Schwandorf verabreichten in den letzten sieben Tagen 2.915 Impfdosen. Demnach erhöht sich deren Gesamtzahl auf 78.450, davon 40.427 Erst- und 38.023 Zweitimpfungen.

Öffnungszeiten des Impfzentrums

Im Impfzentrum in Nabburg sind die Öffnungszeiten in den kommenden Tagen, auch für Impfwillige ohne Termin, wie folgt:

Donnerstag bis Sonntag 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr

Am Standort Maxhütte-Haidhof sind alle Impfwilligen wie folgt herzlich willkommen:

Donnerstag 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr

Freitag und Sonntag 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr

Samstag geschlossen

Unser Mobiles Impfteam ist zu folgenden Zeiten anzutreffen:

Von Donnerstag, 5. August bis einschließlich Samstag, 7. August wird das Impfmobil vor dem dm-Drogeriemarkt in der Paul-Von-Denis-Straße 2 in Schwandorf auf dem Gelände der ehemaligen Tonwarenfabrik anzutreffen sein. Die Impfungen sind auch hier von 10 bis 13 und von 14 bis 18 Uhr kostenlos und ohne vorherige Terminvereinbarung erhältlich.

Nachfrage an den Teststationen steigt wieder

Die Teststationen des Bayerischen Roten Kreuz sowie der Johanniter erfreuen sich wieder zunehmender Beliebtheit. Angesichts des Beginns der Sommerferien und der damit verbundenen Reisewelle überrascht dies kaum. Rechtzeitig zu Beginn der Ferienzeit wurde auch der angekündigte Systemwechsel zu digitalen Corona-Zertifikaten abgeschlossen, damit verbunden ist auch die optionale Ausstellung eines digitalen COVID-Zertifikats der Europäischen Union über die Corona-Warn-App der Bundesregierung.

In der KW 30 wurden an den Schnellteststellen insgesamt 1.320 Testungen durchgeführt, von denen drei positiv waren. Dies entspricht einer Positivquote von 0,23%. In der Woche zuvor verzeichneten die Teststationen der Hilfsorganisationen lediglich 1.011 Testungen. Hier lag die Positivquote zum Vergleich bei 0,30%.

Entspannter zur Testung: Terminbuchung hat viele Vorteile

Durch die gestiegene Nachfrage wird dringend empfohlen, die Terminbuchungsfunktion unter https://www.etermin.net/coronatest in Anspruch zu nehmen. Während man sich in den letzten Wochen aufgrund des gesunkenen Bedarfes daran gewöhnen konnte, dass Testungen jederzeit auch ohne Termin und ohne Wartezeiten möglich waren, so ergeben sich aktuell an den Teststellen zumindest zeitweise wieder Wartezeiten. Es wird darauf hingewiesen, dass man ohne Termin nicht zwingend davon ausgehen kann, dass man auch getestet wird, da die Kapazitäten begrenzt sind. Hingegen werden Testwillige mit Termin fest in der Kontingentsplanung berücksichtigt und haben ihren Test sicher.

Neuinfektionen vom 28. Juli bis 3. August

In den sieben Tagen vom 28. Juli bis zum 3. August traten 22 Neuinfektionen verteilt auf folgende Landkreiskommunen auf:

Bodenwöhr                 2

Bruck i. d. OPf.           2

Burglengenfeld           2

Neunburg vorm Wald 1

Niedermurach            1

Nittenau                     4

Oberviechtach           1

Schwandorf               4

Schwarzenfeld          6