Anzeige
Leiterin-Agentur-fr-Arbeit-Schwandorf-in-Amberg Landrat Richard Reisinger empfing die neue Leiterin der Agentur für Arbeit Schwandorf, Silke Grimm, im Landratsamt Amberg-Sulzbach. Bild: © Christine Hollederer

Landrat empfängt neue Chefin der Agentur für Arbeit

2 Minuten Lesezeit (449 Worte)

Amberg-Sulzbach. Seit 1. Juni hat die Agentur für Arbeit Schwandorf mit Silke Grimm eine neue Leiterin. Nun stattete die Geschäftsführerin der für den Landkreis Amberg-Sulzbach zuständigen Agentur für Arbeit in Schwandorf dem Amberg-Sulzbacher Landrat Richard Reisinger ihren Antrittsbesuch ab.


Der Landkreischef verwies in dem Kennenlerngespräch auf die harmonische Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis und der Agentur für Arbeit, unter anderem beim Jobcenter AM-AS, bei dem die Agentur für Arbeit, der Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg als gemeinsamer Träger fungieren. Dieses konstruktive Miteinander soll laut Grimm auch in Zukunft fortgeführt werden.

Silke Grimm zufolge wird die Arbeitsagentur Schwandorf ihren Fokus auch in den kommenden Monaten auf die Bewältigung der Krisenfolgen richten. Dazu zählt nicht nur die finanzielle Hilfe durch Kurzarbeitergeld, sondern auch wieder verstärkt die Unterstützung der Arbeitgeber bei der Suche nach Fachkräften durch den gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und des Jobcenters. „Die Pandemie hat das Thema Fachkräftesicherung kurzzeitig überlagert, aber nicht verschwinden lassen. Die Stellenmeldungen der Arbeitgeber zeigen deutlich: Gutes Personal ist gefragt, um nach der Krise wieder durchzustarten. Als Arbeitsagentur unterstützen wir die Unternehmen zudem dabei, selbst zu Fachkräftemachern zu werden. Dies ist unter anderem über die geförderte Weiterbildung von bislang geringqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mithilfe der Mittel aus dem Qualifizierungschancengesetz möglich", berichtete die Agenturleiterin.

Die Qualifizierung von Beschäftigten werde gerade im Kontext der zunehmenden Digitalisierung und Automatisierung fast aller Bereiche des Arbeitslebens immer wichtiger. „Um den eigenen Arbeitsplatz zu sichern, führt kaum noch ein Weg am lebenslangen Lernen für Beschäftigte vorbei. Dies ist zwar eine Herausforderung, bietet den Betrieben aber auch zahlreiche Chancen. Ein weiterer Baustein zur Fachkräftesicherung ist die Unterstützung junger Menschen beim Übergang von der Schule ins Berufsleben. Dank des Bundesprogramms ,Ausbildungsplätze sichern' können zum Beispiel von der Krise getroffene Arbeitgeber eine Förderung erhalten, die ihre künftigen Nachwuchskräfte selbst ausbilden", sagte Grimm.

Zu Beginn des Monats trat Silke Grimm bei der Agentur für Arbeit Schwandorf die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen den Bezirk verließ und nun Leiter der Agentur für Arbeit in Weilheim ist. Als Leiterin der Agentur für Arbeit Schwandorf ist sie für die Landkreise Amberg-Sulzbach, Schwandorf und Cham sowie die Stadt Amberg zuständig.

Silke Grimm ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Nürnberg. Ihre berufliche Karriere startete sie nach dem Abschluss zur Diplom-Verwaltungswirtin (FH) in verschiedenen Funktionen in den Arbeitsagenturen Hannover und Bremen, der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen sowie der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit. Parallel dazu schloss sie ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften als Diplom-Ökonomin erfolgreich ab. Von 2012 bis 2013 arbeitete Silke Grimm bereits als Geschäftsführerin Operativ in der Agentur für Schwandorf. Nun also die Rückkehr, nachdem sie zuletzt Leiterin der Fachbereiche Führungsunterstützung, Organisationsentwicklung und Personal Obere Führungskräfte sowie der Initiative „BA der Zukunft" in der Nürnberger Zentrale war.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2021
Schwandorf/Regensburg. Das Landratsamt Schwandorf teilt zu den Bundeswahlen Folgendes mit: Im Wahlbezirk 0004 Tiefenthal, Stadt Wörth an der Donau, wurde festgestellt, dass weniger als 50 Wähler ihre Stimme abgegeben haben. ...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, teilt mit, dass das „Kinderhaus St. Josef" in Maxhütte-Haidhof nun im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert w...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof/Waldmünchen. „Die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof und Waldmünchen profitieren vom Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. ...
25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt