Anzeige
Landwirte - fit in Sachen Klimawandel

Landwirte - fit in Sachen Klimawandel

2 Minuten Lesezeit (392 Worte)

Ca. 20 Landwirte versammelten sich neben Bürgermeister Böhringer Ende Oktober auf dem Versuchsacker von Otto Obermeier in Regenstauf, Ortsteil Grub. Ludwig Pernpaintner vom Regensburger Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) informierte die Landwirte mit weiteren Referenten über die Herausforderungen in der Landwirtschaft.Aufgrund des spürbaren Klimawandels müssen die Landwirte künftig umdenken. Um Bodenerosion, verursacht durch zunehmende Starkregenfälle im Zuge des Klimawandels, zu vermeiden, rät er zu mehr Zwischenfruchtanbau. Hierfür stellte er neue Saatmischungen aus Blumen und Kräutern vor, welche die Auswaschungen von wertvollem Mutterboden reduzieren.

Sonnenblumen, Gelbsenf, Phacelia und Ramtilkraut als Zwischenfrüchte empfohlen „Zwischenfrüchte sind schon immer eine ressourcenschonende Methode zur Bodenverbesserung“, betonte Pernpaitner. Sie sorgen für eine Nährstoffbindung im Boden und bieten so den Gewässerschutz, der für das Grundwasser so wichtig ist. Denn je mehr Nährstoffe aus dem Boden aufgrund der zunehmenden Bodenerosion ausgewaschen werden, umso mehr steigt der Nitratgehalt im Grundwasser. Dadurch werden Gemeinden als „Eigentümer“ von Grundwasser gezwungen, immer mehr Wasserschutzgebiete auszuweisen oder Nitratfilteranlagen einbauen, um weiterhin eine gute Trinkwasserqualität zu gewährleisten. Die günstigere und ökologisch weitaus sinnvollere Variante ist es, Zwischenfrüchte anzubauen und die Düngermengen am Feld zu reduzieren.

Im Grunde ist es altes Wissen, was nun wieder gelehrt wird: Der Boden ist das wertvollste Gut in der Landwirtschaft und muss somit gehegt und gepflegt werden. Als weder große Traktoren noch Kunstdünger in der Landwirtschaft zur Verfügung standen, nutzten die Bauern genau die Vorteile von Zwischensaaten: Sie durchwurzeln den Boden, lockern ihn auf und machen ihn saugfähig. All das sind wichtige Eigenschaften für einen gesunden Boden, der keine Bodenerosion zulässt und ohne den Einsatz von Kunstdünger eine wertvolle Ernte hervorbringt.

Vorteile von Zwischenfruchtaussaat in Experiment sichtbar gemacht

Um zu beweisen, wie sinnvoll Zwischenfruchtaussaaten sind, hatte Ludwig Pernpaintner Experten zum Thema eingeladen. Neben Roland Schleicher und Josef Rupprecht war auch Josef Weiß vom Zentrum für Agrarökologie in Amberg vor Ort. Anhand von Experimenten zeigten sie die Bodenverbesserung, welche durch die Anpflanzung von Sonnenblumen, Gelbsenf etc. möglich ist.

Bürgermeister Böhringer zeigte sich beeindruckt von den Versuchen und dankte vor allem dem Grundstückseigentümer Obermeier, dass er seinen Boden zur Verfügung gestellt hatte. Auch der Markt Regenstauf nimmt den Trinkwasserschutz sehr ernst. Er bezuschusst zusätzliche Leistungen von Landwirten, die einen Kooperationsvertrag zum Bewirtschaften von Feldern in den Wasserschutzgebieten abgeschlossen haben, je nach Art, mit 40,-- bis 150,--€/ha. Somit honoriert die Gemeinde die Leistungen der Landwirte zum Thema Trinkwasserschutz mit 80.000 € jährlich.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juli 2021
Burglengenfeld. Lesen was geht!" ist im Jahr 2021 erneut Motto des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbibliothek. Ab Montag, 2. August bis Samstag, 25. September, können Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen eins bis acht teilnehmen, exklusi...
23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt