police-504811_1280
Sulzbach-Rosenberg. Nach mehreren Beschwerden wegen überlauter Musik aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Sulzbach-Rosenberg am Abend des 16.01.2021 begaben sich die Beamten der ortsansässigen Polizeiinspektion gegen 23.00 Uhr zu dem Anwesen, um den Sachverhalt zu überprüfen.

Vor Ort konnte von den Beamten festgestellt werden, dass aus einer Wohnung durch die geschlossene Wohnungstüre sehr laute Musik und Geschrei von mehreren Personen zu hören war, weshalb sie der Sache auf den Grund gingen.

Die anschließende Prüfung des Sachverhalts und der anwesenden Personen ergab, dass sich neben dem 34-jährigen Wohnungsinhaber noch ein 21-jähriger Amberger und ein 38-jähriger Sulzbach-Rosenberger in der Wohnung getroffen und lautstark gefeiert hatten.

Neben der Auflösung der Feierlichkeit, da sich verbotenerweise Personen aus 3 Haushalten in der Wohnung aufhielten, müssen sich alle drei Männer nach der polizeilichen Anzeigeerstattung wegen Ruhestörung und Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz mit entsprechenden Geldbußen verantworten.