Anzeige
Schler_Maske_Alexandra_Koch-pixabay Symbolbild: © Alexandra Koch, pixabay

LESERBRIEF: Weitere Zustimmung zum Leserbrief Testpflicht, Pandemie-Maßnahmen und das Recht auf Bildung

1 Minuten Lesezeit (288 Worte)
Empfohlen 

Das Thema verpflichtende Corona-Tests für die Teilnahme am Präsenz-Unterricht schlägt hohe Wellen, nachdem wir eine Zuschrift zweier Fachabiturientinnen LESERBRIEF: Testpflicht, Pandemie-Maßnahmen und das Recht auf Bildung - Ostbayern-Kurier - Ostbayern-Kurier (ostbayern-kurier.de) erhalten haben. Erneut erreicht uns ein Brief von einer betroffenen Mehrfach-Mutter:


Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.

„Den von Ihnen veröffentlichten Leserbriefen kann ich nur voll zustimmen. Ich bin selbst 6-fache Mutter und von Homeschooling und Kurzarbeit betroffen.

Es kann nicht mehr sein, dass nach einem Jahr „Pandemie" nichts anderes auf dem Plan steht als „Lockdowns" - die Regierung hangelt sich so von einem Zusperren zum andern, gibt indirekt der Bevölkerung die Schuld an ihrem eigenen Versagen und kassiert dabei Unsummen vom eigenen Volk.

Wir selbst sind wie gesagt von Kurzarbeit betroffen, das Einkommen sinkt, die Fixkosten steigen, die Heiz- und Stromkosten sind mittlerweile enorm, auch die Tatsache, dass Homeschooling immense Kosten (Papier, Drucker, Patronen) verursacht, überhaupt bei mehreren Kindern, ist nicht von der Hand zu weisen. Kopiergeld darf man übrigens in den Schulen nicht zu knapp dennoch löhnen.

Jetzt sollen die Kids also mit Tests wieder in die Schule dürfen - aber geteilte Klassen, Masken, Abstand und reduzierte Fächer bleiben, wozu dann die Tests?

Tests ja, wenn die Klassen zusammen - ganz normalen Unterricht ohne Masken und Abstand halten dürfen ja.

Alles andere beweist doch nur, dass diese ganze Testerei nur unnötig ist. Wenn diese Tests das Mittel der Wahl sind kann ja nichts passieren.

Aber es wird genauso mit den Impfungen laufen, keine Impfpflicht, aber wer nicht geimpft ist darf halt nicht mehr in die Schule und soll Strafen zahlen.

Das kann nicht angehen, nicht nach über einem Jahr mit diesen katastrophalen Zuständen, die unsere Regierung zu verantworten hat.

Freundliche Grüße
Sylvia Bierwolf-Marb"

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

18. Mai 2021
Nittenau. Der Stadtrat schlug in seiner Sondersitzung zum Thema „Gestaltung der Freiflächen" auf der Angerinsel eine konkrete Richtung ein, die in ein Konzept für ein Naherholungsgebiet mündet, von dem alt und jung gleichermaßen profitieren sollen. ...
17. Mai 2021
Mit 13 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.195. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute bei 105,5 und damit wieder den ersten Tag über Hundert, nachdem sie gestern bei 98,1 lag. Dass die Inzidenz an drei der letzten vier...
17. Mai 2021
Schwandorf/Landkreis. In der Woche nach Pfingsten beginnen die Bauarbeiten für die Errichtung des 1,8 Kilometer langen Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße SAD 5 von Bubach an der Naab bis Münchshofen. ...
17. Mai 2021
Burglengenfeld. Am Freitag, 28. Mai, findet der „Tag der Nachbarn" statt. Angesichts der Corona-Krise ist in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge alles anders und Nachbarschaftsfeste sind nicht möglich. Trotzdem ruft die Nachbarschaftshilfe der Stadt...
17. Mai 2021
Nittenau. Am Wertstoffhof Nittenau kommt es vermehrt zu Problemen. Vor allem die Maskenregelung macht es den Mitarbeitern vor Ort schwer. ...
16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...

Für Sie ausgewählt