Anzeige
LKW kracht in Stauende: Polizisten als Ersthelfer

LKW kracht in Stauende: Polizisten als Ersthelfer

2 Minuten Lesezeit (377 Worte)

Bild:(c) Alexander Auer. -  Nittendorf.  Kurz nach 19 Uhr kam es zu einem folgenreichen Unfall auf der A3 kurz nach der Anschlussstelle Nittendorf in Fahrtrichtung Laaber. Es waren zwei LKWs und ein PKW an dem Unfall beteiligt, welche alle drei nichtmehr fahrbereit waren und teilweise stark deformiert wurden. Der Fahrr des PKW hatte dabei riesiges Glück.

Anzeige

Bereits zuvor war es zu einem Unfall zwischen zwei PKWs in der selben Fahrtrichtung gekommen. Um die Unfallstelle zu räumen, mussten die Einsatzkräfte die Fahrbahnen teilwesen kurz sperren. Deshalb kam es innerhalb kurzer Zeit zu einem längeren Rückstau. Als die Unfallstelle geräumt war, die Einsatzkräfte gerade abrücken konnten und sich auch die Verkehrspolizei auf den Heimweg Richtung Regensburg machten, geschah das nächste Unglück. 

Ein LKW-Fahrer übersah wohl das Stauende und kollidierte mit einem PKW sowie dem vor ihm stehenden Sattelschlepper. Die abrückende Polizeistreife konnte auf der Gegenfahrbahn nur wenige Sekunden später den Unfall sehen. Glücklicherweise befand sich nur wenige hundert Meter entfernt eine Behelfsausfahrt der Autobahnmeisterei. Die Polizeistreife konnte von dort aus sofort auf die betroffene Fahrbahnrichtung auffahren und wenig später bereits am Unfallort eintreffen.
 
Die Beamten leisteten sofort Erste Hilfe und versorgten den schwerer verletzten Autofahrer, der in die Grünfläche mit seinem völlig zerstörten Fahrzeug geschleudert worden war. Erst mehrere Minuten später konnten sich die ersten alarmierten Einsatzkräfte durch die Rettungsgasse kämpfen. Die beiden Polizisten beruhigten den verletzten Autofahrer, der sich noch im Fahrzeug befand und konnten dem eintreffenden Rettungsdienst sowie den Feuerwehrkameraden bei der Rettung aus dem Fahrzeugwrack und der weiteren Erstversorgung helfen. 

Ebenso wurde noch ein LKW-Fahrer bei der Kollison verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Bergeunternehmen musste an die Einsatzstelle geordert werden, um die beiden fahruntüchtigen LKWs sowie das Auto zu bergen. Auch die Bergung der beiden LKWs gestalltete sich komplizierter. So musste die Zugmaschine vom Auflieger beim vorderen Sattelschlepper mit Hilfe eines Krans getrennt werden. Beide mussten voneinander getrennt abgeschleppt werden. Auch der unfallverursachende LKW war durch seine starken Beschädigungen nichtmehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. 
 
Der beteiligte PKW wurde durch die Kollision bis zu den Vordersitzen zusammengedrückt. Der Zusammenstoß muss so extrem gewesen sein, dass das Auto einige Meter über die A3 bis in eine Grünfläche schleuderte. 

Die Autobahn musste für einige Stunden bis spät in die Nacht gesperrt werden. 

 
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

25. Mai 2020
Burglengenfeld. Am Samstagabend, 23. Mai 2020, brannte es in einem Wohnhaus in Burglengenfeld (wir berichteten). Ein 47-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und ein Gutachter des Bayerischen Land...
25. Mai 2020
Kontaktpersonen werden künftig auch ohne Symptome getestet. Die behördlich bestätigten Zahlen belaufen sich nach einer heute vermeldeten Neu-Infektion auf derzeit 501 Corona-Fälle. Davon sind 416 wieder gesund, 17 sind mit oder an Corona verstorben.&...
25. Mai 2020
Die Gemeinde Steinberg am See hat einen weiteren Teilabschnitt der Knappenseestraße mit einer neuen Oberdecke herstellen lassen. Anfang Mai wurde das Teilstück für den Verkehr freigegeben....
25. Mai 2020
Seit 1991 ist der Jugendtreff Schwandorf eine feste Institution für die Schwandorfer Jugend und richtet sich mit seinem breitgefächerten Angebot an alle Kinder und Jugendlichen von 8 bis 26 Jahren. ...
25. Mai 2020
Mit Abschluss der Asphaltierungsarbeiten konnte im Ortsteil Pirkensee eine der letzten eigenen Erschließungsmaßnahmen der Stadt Maxhütte-Haidhof im Bereich Trinkwasser und Abwasserbeseitigung fertiggestellt werden....
24. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Trauriges Jubiläum: Im Kreis Schwandorf zählen die Behörden inzwischen die 500. bestätigte Corona-Infektion.
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....
15. Mai 2020
Hirschau/Amberg: Am Donnerstagabend wurden Geschwindigkeitsmessungen im Hirschauer und später auch im Amberger Stadtgebiet durchgeführt. Als Spitzenreiter der Geschwindigkeitsübertretungen machte ein 59-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis mit einem...
12. Mai 2020
Gebenbach.Spektakulär, aber glimpflich verlief ein Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag (11.05.2020) gegen 16.15 Uhr auf der Bundesstraße 14 kurz vor dem Ortseingang Gebenbach, zutrug. Die Schutzplanke geriet dabei für einen jungen Pkw-F...

Für Sie ausgewählt