A4A2B960-19ED-4A30-81A4-121ADF8361C4

Lockerung der Besucherregelung am Krankenhaus St. Barbara

1 Minuten Lesezeit (243 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Aufgrund der aktuellen Anordnungen der Bayerischen Staatsregierung passt das Krankenhaus St. Barbara in Schwandorf die Besucheregeln im Interesse der Patienten erneut an: Ab Donnerstag, 2. Juli, wird die Besuchszeit pro Patient auf bis zu zwei Stunden verlängert. Neu ist außerdem, dass der Besucher täglich wechseln kann.


In Kurzform erklärt Geschäftsführer Dr. Martin Baumann die neue Besucherregeln so: „Ich freue mich, dass jeder Patient nun pro Tag von einem Angehörigen oder Freund für bis zu zwei Stunden besucht werden kann." Besuchszeit ist täglich von 14 bis 18 Uhr, Besucher werden bis 17.30 Uhr eingelassen.

Tipps und Trends für Sie

Das Krankenhaus bittet um Verständnis, dass auch bei Besuchern weiterhin auf eine strenge Einhaltung von Hygieneregeln geachtet werden muss. Dies dient dem Schutz von Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern.

Dazu gehört, dass sowohl der Besucher als auch der Patient durchgängig einen Mund-Nasen-Schutz trägt und 1,5 Meter Abstand eingehalten werden müssen. Zudem müssen die Besucher nach wie vor registriert werden, um eine Nachverfolgung zu ermöglichen.

Dadurch kann es leider zu Wartezeiten kommen. Um die Wartezeit am Eingang zu verkürzen, kann eine notwendige Eigenerklärung bereits vorab ausgedruckt und ausgefüllt werden. Das Formular steht unter www.barmherzige-schwandorf.de zum Download bereit. An der Screeningstelle wird zudem ein Ausweis zum Abgleich der Angaben benötigt.

Außerdem wichtig: Auch Kindern und Jugendlichen wird nun der Besuch von Angehörigen ermöglicht, wenn sie diesen ohne Begleitung durch einen Erwachsenen meistern können. Ausnahmen von der aktuellen Besucherregelung können nur bei Sterbenden sowie bei Palliativpatienten nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gemacht werden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige