Anzeige
Märchengestalten im Klosterhof zum Leben erweckt

Märchengestalten im Klosterhof zum Leben erweckt

2 Minuten Lesezeit (408 Worte)

 

Eine Lesung aus dem reichen Schatz der Sagen und Märchen von Franz Xaver Schönwerth ist an sich schon etwas Besonderes. Wenn sie jedochim romantischen Ambiente des Klosterinnenhofs in Ensdorfstattfindet, glaubt man bei Agnes O. Eisenreichs bildhaftem Vortrag die Sagengestalten zu erahnen, sie zu spüren.Am Manuskripthalter flackerten Kerzen, dazu noch von musikalischen Klangmalereien derbeiden Vollblutmusiker Stefan Huber von der Umwelt-Musik-Werkstatt des Ensdorfer Klosters und Koma Lüderitzbegleitet und umrahmt,erzählte Agnes O. Eisenreich Geschichten über die „Wilde Oberpfalz“.

Abgehackte Köpfe, abgerissene Gliedmaßen, Menschenfresser. Wenig haben die Märchen von Franz Xaver von Schönwerth mit den Weichspülversionen der Gebrüder Grimm zu tun. Für die „Geschichten aus der wilden Oberpfalz“ tauchte Eisenreich in das Leben von Franz Xaver von Schönwerth ein. Im 19. Jahrhundert erforschte der gebürtige Amberger das Leben der Oberpfälzer Bevölkerung. Zeichnete Sagen, Märchen, Schwänke sowie Sprichwörter auf. Beobachtete das Leben der Bevölkerung beschrieb den bäuerlichen Alltag und Brauchtum.

Die Stimme klar und hervorragend akzentuiert, Mimik und Gestik wohldosiert, so führte Agnes O. Eisenreich ihr Publikum in die Welt ihrer schlitzohrigen Figuren ein. Sie erzählt von einfältigen und eitlen Dorfbewohnern, die denken für den Tod der Dorfältesten verantwortlich zu sein. Sie wenden sich Hilfe suchend an den armen Lehrer, der aus der Misere seiner Mitmenschen ordentlich Profit schlägt und zu dem Schluss kommt, „dass sich Bildung eben doch auszahlt“. Da kommt auch schon mal die Pechmarie à la Schönwerth verstümmelt zu ihrer gierigen Mutter zurück. Oder es werden zwei Märchen zu einem: Dornröschen wird nicht wach geküsst, sondern muss einen großen, schmutzigen Pudel küssen, der natürlich der verzauberte Prinz ist. Und, das erführt so nebenbei das erstaunte Publikum „Pudel waren damals ganz große Hunde, so richtige Wachhunde“.

Die ehemalige Reporterin und Moderatorin bei OTV in Amberg ist aber auch dialektsicher, beweist dies mit einer Erzählung aus der nördlichen Oberpfalz. Viele dieser Märchen und Sagen Schönwerths aus der alten Oberpfalz sind heute nahezu vergessen, doch seit ein paar Jahren werden sie wieder belebt. Im Besonderen vom Trio Agnes O. Eisenreich als Erzählerin und Stefan Huber und Koma Lüderitz als Musiker. Die beiden entwickelten für Schönwerts Geister und Märchengestalten ein besonderes Klangkonzept. ließen durch Dudelsack, Autoharp, Ukelele, Bariton-Saxophon, Schlagwerk, Akkordeon, Wassergeige, und Dubcimer eine ganz eigenartige Klangwelt entstehen. Untermalten, verstärkten die Spannung des bildhaften mit sparsamen Gesten unterstrichenen Vortrags von Agnes O. Eisenreich. Dass das Ambiente des Klosterinnenhofs genial zu den Geschichten und der Musik passten, fanden die vielen Besucher auch und dankten Erzählerin und Musikern mit einem kräftigen, lang anhaltenden Schlussapplaus.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. März 2021
Im Landkreis Schwandorf ist in einem Nutztierbestand im Ortsteil Stadl der Stadt Nittenau ein amtlich bestätigter Fall von Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – festgestellt worden. Das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institu...
05. März 2021
Kreis Schwandorf. Mit 45 neuen Corona-Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 5.195. Wie der Landkreis am Freitag noch einmal mitteilt, weicht der Freistaat Bayern zugunsten der Grenzlandkreise vom üblichen ...
05. März 2021
Schwandorf. Die Diskussion um Frauenquoten in Unternehmen ist kein neues Phänomen. Beim Blick auf einen Anteil von nur 31,4 % Frauen im aktuellen Deutschen Bundestag bei insgesamt 709 Volksvertretern mag dies auch nicht verwundern. Auch in der Wirtsc...
05. März 2021
Regensburg. Nach dem Geflügelpest-Ausbruch in einem Betrieb in Nittenau (Landkreis Schwandorf) werden auch im Landkreis Regensburg die nun die Regelungen verschärft. So gilt einer Anordnung des Landratsamtes zufolge ab sofort eine sogenannte Auf...
05. März 2021
Burglengenfeld. Hoher Schaden, Feuerwehreinsatz bis in die Morgenstunden, aber glücklicherweise keine Personen, die verletzt wurden - so lässt sich die Bilanz eines Wohnhausbrandes am Donnerstagabend in Burglengenfeld zusammenfassen....
05. März 2021
Schwandorf/Regensburg. Mit der gesunden Ernährung klappt es am besten, wenn sie fest im Alltag verankert ist. Darauf haben die Johanniter anlässlich des „Tag der gesunden Ernährung" am 7. März  aufmerksam gemacht. Der Tag wurde nun schon zu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

05. März 2021
Amberg. Die hohen Corona-Inzidenzzahlen haben nun wieder Folgen: Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass in der Stadt die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in dieser Woche erneut über...
03. März 2021
Kreis Schwandorf. Ein diffuses Ausbruchsgeschehen von A wie Arbeitswelt bis Z wie Zuhause - und dazu 50 neue Fälle bestätigter Corona-Infektionen. Das meldet der Landkreis Schwandorf am Mittwoch. Und außerdem eine besorgniserregende Entwick...
03. März 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Es geht wieder los bei der Volkshochschule des Landkreises: Das umfangreiche neue Semesterprogramm ist da, und Anmeldungen sind ab 4. März möglich - allerdings nur online unter www.vhs-as.de oder telefonisch unter 09661 80294....
02. März 2021
Amberg. Wie jedes Jahr zum 1. März wechselt das Versicherungskennzeichen für Roller, Moped oder Mofa die Farbe und das neue Versicherungsjahr beginnt. Das aktuelle und gültige Versicherungskennzeichen ist blau und Fahrzeughalter sind verpflichtet, e...
02. März 2021
Amberg. Zum Friseurtermin in der Unteren Nabburger Straße fuhr am Montagmittag gegen 12:00 Uhr ein 42-Jähriger mit seinem Fahrrad vor und kettete es vor dem Friseursalon an das Fallrohr einer Dachrinne. Als er wenig später mit frisch geschnittenen H...
01. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Die letzten Tage verliefen feurig für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Ein geschürtes Feuerl, der vielleicht erste Versuch für dieses Jahr, Gartenbabfälle mit Grill-Glut zu verbrennen und heiße Asche sorgten f...

Für Sie ausgewählt