Märchenhaftes Theaterfest des Walder Kindergartens

Eigentlich war das Theaterfest des Hauses für Kinder Wald für Mitte Mai geplant. Aufgrund der schlechten Wetterlage wurden die Theaterstücke der Kindergartenkinder auf Juni verschoben und nur die Mädchen und Jungen der Kinderkrippe zeigten ihren Eltern den „Katzen-Tatzen-Tanz“. Alle Kinder hatten ihren Eltern zum Vater- und Muttertag Eintrittskarten für ihr Theaterstück geschenkt.

Am Freitag zeigten nun zwei Kindergartengruppen ihr eingeübtes Theaterstück. „Der Räuber Hotzenplotz“ und „Peter Pan“ wurden gespielt. Aber zuerst wurden die Eintrittskarten kontrolliert und jeder Besucher erhielt einen Stempel. Sie und die Kinder würden sich sehr freuen, dass so viele Zuschauer zu den Theaterstücken gekommen waren, so Kindergartenleiterin Birgit Hierl. Seit den Osterferien wurde an den Stücken geprobt, außerdem wurden Kulissen gebaut und Kostüme selbst genäht.

Das Theaterfest sei das Highlight des diesjährigen Jahresthemas „Sprache“. Dann ging es gemeinsam zur Waldbühne. Nachdem die Darsteller umgezogen waren, konnte es losgehen. Die Zuschauer von „Räuber Hotzenplotz“ sahen, wie der Räuber der Großmutter die Kaffeemühle stiehlt und die Enkel versuchen den Räuber auszutricksen und dabei zu seinen Gefangenen werden.

Bild: Der „Räuberchor“ sorgte für die Musik.

 

Umrahmt wurde das Stück vom „Räuberchor“. Mit viel Freude und Spaß zeigten die Kinder ein sehenswertes und unterhaltsames Theaterstück mit wechselnder Kulisse. Unter viel Applaus endete das Stück mit einem Happy End. Im Anschluss gab es dann für Eltern und Kinder eine gemeinsame Brotzeit.

Bild: Am Ende werden Hotzenplotz und sein Freund, der Zauberer, verhaftet und abgeführt.

 

Am nächsten Freitag spielen dann die beiden anderen Kindergartengruppen die Stücke „Tico und die goldenen Flügel“ und „Die Vogelhochzeit“.