Malwettbewerb_Kinder_Lieblingsort_in_Nittenau Das Bild zeigt Birgit Auburger (Leitung Stadtmuseum) und ersten Bürgermeister Benjamin Boml auf dem Spielplatz. Für viele Kinder sicherlich ein Lieblingsort in Nittenau. Bild: © Alexandra Oppitz

Malwettbewerb für Kinder „Mein Lieblingsort in Nittenau!“

1 Minuten Lesezeit (243 Worte)

Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise.


„Mein Lieblingsort in Nittenau!" So lautet das Motto des Malwettbewerbs, welcher Kinder bis 15 Jahren zum Zeichnen der schönsten Plätze in der Stadt und der Umgebung animieren soll. Das Projekt findet im Zusammenhang mit der vom „Lokalen Bündnis für Familien im Landkreis Schwandorf" eröffneten Familienwoche statt.

Die fünf schönsten Bilder zum Thema werden mit unterschiedlichen Preisen ausgezeichnet. Der erste Platz erhält 20 Regen-Taler (Gesamtwert von 20,00 Euro), die vier weiteren Plätze gewinnen jeweils ein von der Stadtbücherei gestiftetes Buch und eine kostenlose Jahresmitgliedschaft für die Bücherei Nittenau. Die Auswahl der PreisträgerInnen trifft eine Jury der Stadt Nittenau, bestehend aus dem ersten Bürgermeister Benjamin Boml, Geschäftsleiter Josef Kaml und Birgit Auburger, Leiterin des Stadtmuseums Nittenau.

Die selbst gestalteten Bilder können vom 26. April bis 10. Mai in der Touristinformation Nittenau mit vollständigem Namen und Kontaktdaten abgegeben werden. Jedes Kind darf sich dort auf eine kleine süße Überraschung freuen. Alternativ ist auch der Versand einer E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Alle Bilder werden anschließend bei einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige