MDB Schieder bei Fluor-Chemie Stulln

MDB Schieder bei Fluor-Chemie Stulln

1 Minuten Lesezeit (272 Worte)

Schwandorf. 1,8 Millionen Euro will die Fluorchemie Stulln GmbH in die Planung, den Bau und den Betrieb einer Demonstrationsanlage zur Umwandlung von fluorhaltigen Stoffen in synthetischen Flussspat investieren. „Das Know-how“ ist vorhanden“, sagt Betriebsleiter Johann Vetter. Für den Prokuristen gehe es jetzt darum, die Wirtschaftlichkeit einer solchen Versuchsanlage zu prüfen.

„Die staatlichen Mittel müssen sinnvoll eingesetzt“, betonte MdB Marianne Schieder beim Werksbesuch am Freitag. Der Bund habe für den Bau der Anlage eine Förderung von 35 Prozent in Aussicht gestellt. Den Rest teilen sich die Firmen Fluorchemie, 3 M und InVerTec auf. Ziel ist es, Flussspat synthetisch herzustellen und sich damit unabhängig zu machen von den Importen aus China und Südafrika.

Die Fluorchemie Stulln GmbH ist das Nachfolgeunternehmen der VAW,  wurde vor 22 Jahren gegründet und beschäftigt 82 Mitarbeiter, davon 13 Auszubildende. Die Flusssäure bezeichnet Direktor Herbert Zweck als „Schlüsselrohstoff für die Industrie“ zur Herstellung von Aluminium, von Werkzeuge, Uran für Kernkraftwerke, neuartige Kältemittel und Halbleiter. Fluorchemie ist ein Unternehmen der chemischen Industrie und produziert Flusssäure und Anhydrit.

Betriebsleiter Johann Vetter betont: „Jede Wertschöpfungskette hat einen Ausgangsstoff, der physisch für die Industrie zur Verfügung stehen muss“. Der Flussspat sei der Ausgangsstoff für alle Wertschöpfungsketten im Zusammenhang mit Fluor. Wegen der hohen Bedeutung der industriellen Arbeitsfelder werde der Flussspat als „kritischer, strategischer Rohstoff“ eingestuft. Die europäische Produktion betrage weltweit nur fünf Prozent. 85 Prozent stammen aus China, Südafrika und Mexiko. Die Unternehmen der Branche versuchen, eine eigene Flussspatversorgung zu realisieren. Die Fluorchemie-Gruppe, zu der auch das Stullner Werk gehört, erschließt deshalb ein eigenes Bergwerk in Gehren in Thüringen und beteiligt sich an Forschungen zur Wiederverwendung von Fluor und die Herstellung von synthetischem Flussspat.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt