Anzeige
MdL Flierl (CSU): Offene Grenzen gehen nicht mehr ewig

MdL Flierl (CSU): Offene Grenzen gehen nicht mehr ewig

2 Minuten Lesezeit (408 Worte)

MdL Alexander Flierl sprach deutliche Worte beim Neujahrsfrühschoppen des CSU-Ortsverbandes Fischbach im Gasthaus „Zur Sonne“ in Brunn. Es gäre an den Stammtischen, so der Tenor zum Thema "offene Grenzen". Eine Reform beim Straßenausbaubeitragsrecht tritt zum 1. April in Kraft.

Eingangs blickte Ortsvorsitzender Albert Herzog zurück ins letzte Jahr, wo für ihn mit dem Kauf von Bauland durch die Stadt Nittenau Chancen in der Entwicklung für den Ort Fischbach geschaffen wurden. Im Jahr 2016 gelte es, dies umzusetzen und auch in der Ortskernsanierung hoffe man auf ein Weiterkommen. Herzog dankte auch den ehrenamtlichen für Ihre Arbeit und wies in diesem Zusammenhang auf eine Veranstaltung der Stadt Nittenau gemeinsam mit der katholischen sowie der evangelischen Pfarrei zum Thema Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern, am 15. Februar, um 19 Uhr, in der Regentalhalle, hin.

Für MdL Alexander Flierl sei es wichtig, den Bürger im Blick zu behalten. Es habe sich als richtig erwiesen, dass in Bayern im Vergleich zu anderen Bundesländern mehr Mittel für Polizei und Ausrüstung eingeplant worden seien. Rechtsfreie Räume in Bayern dürfe man nicht dulden. Ohne ehrenamtliche Helfer und Organisationen der FFW, des THW und weiteren Helferkreisen würde man die Betreuung von Flüchtlingen nicht schaffen, so der Abgeordnete.

Den örtlichen Mandatsträgern und dem ehrenamtlichen Engagement für die CSU sprach Flierl seinen Dank aus, prägten sie doch das Bild der CSU vor Ort. Flierl forderte angesichts des Zustroms von Migranten ein Integrationsgesetz in Anlehnung an die heimische Leitkultur. 4,5 Milliarden Euro habe Bayern letztes Jahr bei Thema Flüchtlinge ausgegeben, 1700 zusätzliche Lehrerstellen und weiteres Personal geschaffen sowie 100% der Unterkunftskosten an die Kommunen erstattet. Man dürfe nicht leichtsinnig Hoffnungen wecken und auf ein „Wir schaffen das“ hoffen.

Die CSU in Bayern habe frühzeitig auf die Folgen eines ungebremsten Zustroms hingewiesen. Aber es gibt ja noch andere Aufgaben zu bewältigen, dazu gehöre flächendeckende Breitbandversorgung, Einrichten von Hot Spots in öffentlichen Bereichen und Gebäuden oder Lösungen in der Vermeidung von Härten im Straßenausbaubeitragsrecht. Die Kommunen sollen ein Wahlrecht erhalten, welche Art der Umlegung von Anschlussgebühren oder Ausbaubeiträgen, z.B. durch ein Modell niedriger wiederkehrender Beiträge, vor Ort am ehesten geeignet sei.

Dazu gehöre auch der Bereich Wasser und Kanal mit den Beiträgen und Gebühren. Es gärt an den Stammtischen, hakte Wolfgang Straßburger nach. Es helfe nichts, sagte Flierl, wenn man versuche, durch PR-Aktionen oder Protestwahlen Probleme zu lösen. Sein Fazit: Offene Grenzen können wohl nicht mehr aufrechterhalten werden, andere EU-Länder hielten sich ja auch an das „Dublin-Abkommen“ (gemeinschaftliche Regelung von Asylverfahren).

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

30. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf schreibt: Einen Schnaps trinken wir nicht, dafür ist die Lage zu ernst. Aber mit der 444. Pressemitteilung zu Corona haben wir heute dennoch eine Schnapszahl erreicht. Am Mittwoch hatten wir zum Stand 17.30 Uhr ...
30. Juli 2021
Burglengenfeld. „Ihr habt euren Abschluss unter wirklich außergewöhnlichen Bedingungen gemeistert, Respekt", so die Worte von Bürgermeister Thomas Gesche zur Abschlussfeier der Sophie-Scholl-Mittelschule am Mittwochabend in der Stadthalle. Rund 100 S...
30. Juli 2021
Neunburg vorm Wald. „Corona ausradieren!" Mit einem Schmunzeln verrät Realschuldirektorin Diana Schmidberger, welcher Gedanke ihr und der Sekretärin Melanie Wagner in den Sinn kam, als sie sich fragten, wofür sie eine Vielzahl an Radiergummis verwend...
29. Juli 2021
Nabburg. Im Dienstbereich der PI Nabburg war eine größere Suchaktion nach einem vermissten Mann angelaufen. Der 65-jährige Mann aus dem östlichen Dienstbereich wurde von einer Polizeistreife wohlbehalten aufgefunden. ...
29. Juli 2021
Burglengenfeld. Wie herrlich, im Sommer an einem Gewässer zu sein! Am Montag, 16. August, um 18.30 Uhr kann man in Burglengenfeld die Flusslandschaft gleich doppelt genießen, denn am „Irl", dem kleinen Inselbiotop wird das neue Buch aus dem Lichtung ...
29. Juli 2021
Maxhütte-Haidhof. Die drei Ersten Bürgermeister im Städtedreieck, Thomas Beer (Teublitz), Thomas Gesche (Burglengenfeld) und Rudolf Seidl (Maxhütte-Haidhof) spendeten je 500 Euro an die Tafel-Ausgabestelle Städtedreieck in Maxhütte-Haidhof. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt