Anzeige
Medaillen für Oberpfälzer bei der Deutschen Meisterschaft im Sommerbiathlon

Medaillen für Oberpfälzer bei der Deutschen Meisterschaft im Sommerbiathlon

3 Minuten Lesezeit (599 Worte)

Saisonhöhepunkt für die Sommerbiathleten des Deutschen Schützenbundes ist die Deutsche Meisterschaft. In der Biathlonarena Altenberg-Zinnwald fand am Wochenende die nationale Meisterschaft statt. Der Württembergische Schützenverband war mit dem Gewinn von 16 Goldmedaillen der erfolgreichste Landesverband. Sachsen-Anhalt und Bayern folgten mit neun und sieben Titeln auf den Plätzen zwei und drei. Aber auch Läufer des Oberpfälzer Schützenbundes kehrten mit Medaillen nach Hause.

 

Wo im Winter die Biathlon-Läufer mit ihren Skiern die Runden drehen, waren die Sommerbiathleten mit Luft- und Kleinkalibergewehr am Start. Fünf Starter haben sich vom OSB zu diesem Event qualifiziert. Herausragende Ergebnisse erzielten neben Kerstin Schmidt, Andriy Griny, Markus Gleißl, Brigitte Ehrenstraßer (alle Eichenlaub Saltendorf) und Roland Krös (Gut Ziel Neunaigen).

Die amtierende Vizeweltmeisterin Kerstin Schmidt von Edelweiß Siegritz dominierte die Sprintwettbewerbe. Sowohl mit dem Luft- als auch mit dem Kleinkalibergewehr gewann die 24-jährige Bäckerin aus Siegritz. Mit vier Medaillen gehörte sie zu den erfolgreichsten Athletinnen am Wochenende. Obwohl die Sportlerin beim KK-Massenstart mit Bauchkrämpfen zu kämpfen hatte lief sie die fünf Kilometer zu Ende und konnte noch Bronze erringen. In den Staffelwettbewerben lieferten sich bei den Damen die Teams Württemberg und Westfalen heiße Duelle. Mit dem Luftgewehr holte Judith Wagner für die Württembergerinnen ihr drittes Gold, gemeinsam mit Elena Burkard und Anja Fischer. Mit dem Kleinkalibergewehr triumphierten die Westfälinnen mit Nina Chomse, Frederike Grah und Jana Landwehr.

Bei den Männern gewann ein Trio des Skiclubs Köthen für Sachsen-Anhalt Gold. Mit dem Luftgewehr gewann das Team Württemberg I. Einen hervorragenden siebten Rang erreichte die OSB-Staffel mit Markus Gleißl, Andriy Griny und Kerstin Schmidt. Leider hatten sie mit dem Wind zu kämpfen und am Ende fehlten 40 Sekunden auf das Podest.

Auf unterschiedlichen Strecken waren die besten Biathleten Deutschlands in den Disziplinen Sprint, Massenstart und Staffellauf am Start. Insgesamt kämpften aus 18 Landesverbänden des Deutschen Schützenbundes fast 600 Teilnehmer um Titel und Medaillen bei der nationalen Meisterschaft. Nach Schießeinlagen im Stehen und Liegend zählte die Laufzeit der Starter. Nach der Waffenkontrolle, dem Anschießen und einer letzten Schussbildkontrolle begannen die Sprint Wettbewerbe.

Die zweifache Deutsche Meisterin Kerstin Schmidt aus Siegritz holte vier Medaillen.

Andriy Griny (35) von Eichenlaub Saltendorf war das zweite Mal dabei. Für den begeisterten Hobbyläufer reichte es nach einer Medaille 2016, heuer nur für einen sechsten und siebten Platz, was vor allem auf seine Schießfehler zurückzuführen war.

Ebenfalls eine beachtlich läuferische Leistung lieferte Brigitte Ehrenstraßer (51). Aber auch bei ihr wollte das Schießen nicht so richtig klappen, aufgrund der vielen Strafrunden verpasste sie einen Podestplatz und musste sich mit zwei achten Plätzen zufrieden geben. Roland Krös (47) ging in der Herrenaltersklasse an den Start. Einige Sekunden schneller als letztes Jahr erreichte er beim LG-Sprintwettbewerb einen hervorragenden fünften Platz. Der Schwandorfer Markus Gleißl war schon öfter bei der DM vertreten. Mit dem 13. und 14. Rang rundete er das gute OSB Gesamtergebnis ab.

OSB Sommerbiathlon Referentin, Vizepräsidentin Herta Zeiler, betreute die Teilnehmer und zeigte sich mit den Ergebnissen zufrieden.

Ergebnisse und Platzierungen:

Sprint/LG:

Herren II 4 km: 6. Andriy Griny (Saltendorf) 4 Schießfehler /18:43.9 Minuten; 14. Markus Gleißl (Saltendorf) 7 /20:39.2.

Herren AK 4 km: 5. Roland Krös (Neunaigen) 1 /20:38.7.

Damen 3 km: 1. Kerstin Schmidt (Siegritz) 1/15:57.8.

Damen AK 3 km: 8. Brigitte Ehrenstraßer (Saltendorf) 6/21:13.1.

Sprint/KK:

Damen 3 km: 1. Kerstin Schmidt (Siegritz) 1/16:12.6.

Massenstart/LG:

Damen 5 km: 2. Kerstin Schmidt (Siegritz) 1/27:48.9.

Damen AK 5 km: 8. Brigitte Ehrenstraßer (Saltendorf) 11/39:24.0.

Herren II 6 km: 7. Andriy Griny (Saltendorf) 8/31.14.6; 13. Markus Gleißl (Saltendorf) 9/32:32.8.

Massenstart/KK:

Damen 5 km: 3. Kerstin Schmidt (Siegritz) 8/31:44.3.

Staffel/LG 7,2 km:

Herren: 7. Oberpfalz mit (Andriy Griny 0/12:45.8; Kerstin Schmidt 1/14:20.0; Markus Gleißl 3/15:10.5, Gesamt 42:16.3 Minuten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. September 2021
Schwandorf. Neue Wege gehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, der Jobcenter Amberg-Sulzbach, Cham und Schwandorf, um interessierte Frauen anzusprechen. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt teilt Folgendes mit: In den sieben Tagen vom 15. bis 21. September traten im Landkreis Schwandorf 76 neue Fälle auf. ...
21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
21. September 2021
Teublitz. Durch gelbe Bänder an Baumstämmen weiß man inzwischen, an welchen Bäumen man sich kostenlos mit Obst versorgen darf. Seit Mitte September gibt es solche Markierungen nun auch in Teublitz. ...
21. September 2021
Burglengenfeld. Wenn eine musikalische Formation sich „Bagatelle" nennt, ist man fast geneigt, es auch dafür zu halten, für eine Kleinigkeit; der Kapelle Bagatelle aus Görlitz dürfte diese Untertreibung für ihre Musik zwischen Chansons und Klezmer ge...
21. September 2021
Schwandorf. Erstes gemeinsames Projekt von Lernender Region/Landkreis Schwandorf, Naabwerkstätten GmbH und Jugendtreff Schwandorf war ein voller Erfolg. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt