Selbsttests-fr-Schulen-Kitas-Tagesmtter Stefan Braun, Bürgermeister und stellvertretender Landrat, holte die Tests für die Seyfried-Schweppermann-Schule und den Kindergarten Marienheim in der Marktgemeinde Kastl ab. Im Hintergrund die Landratsamt-Mitarbeiterinnen Sina Hartmann und Silke Kunz (v.li.) Bild: © Christine Hollederer

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.


Vor wenigen Tagen brachte das Technische Hilfswerk (THW) eine neue Lieferung mit Selbsttests aus dem Zentrallager des Freistaats Bayern. Am Donnerstagvormittag konnten diese nun im Landratsamt Amberg-Sulzbach verteilt werden.

Darum kümmerten sich seine Mitarbeiterinnen Silke Kunz und Sina Hartmann. Sie gaben die insgesamt 60.648 Selbsttests für den Monat Mai an Vertreter von Schulen und Kindertagesstätten im Landkreis Amberg-Sulzbach sowie an Tagesmütter aus.

Landrat Richard Reisinger betont: „Mithilfe regelmäßiger Selbsttests sollen symptomfreie Infektionen erkannt werden. So lassen sich Infektionsketten unterbrechen. Die vom Freistaat kostenlos zur Verfügung gestellten Selbsttests sind ein wichtiger Beitrag zum Infektionsschutz des Personals sowie der Kinder und deren Eltern."