// */
Anzeige
Anzeige
DSC_0933

Mettenschicht beim Knappenverein

2 Minuten Lesezeit (472 Worte)
Empfohlen 

Wackersdorf. Mit einer kurzen Andacht wurde die Mettenschicht des Knappenvereins eröffnet. Anschließend servierten die Knappen ihren Gästen Kesselfleisch und deftige Würste mit Sauerkraut. Danach wurden die zahlreichen Besucher beim Jubiläumskonzert der Bergmannskapelle mit Bayerisch-Böhmischer Blasmusik verwöhnt.

Die Formation „4eeer Blech" der Bergmannskapelle hatte bei einer Andacht in der Pfarrkirche die musikalische Einstimmung übernommen. Danach begleiteten Fackelträger die Knappen und Andachtsteilnehmer zur Sporthalle. Dort wurden die Teilnehmer mit Mettenwürsten, Kesselfleisch und Sauerkraut verköstigt. „In trauter Knappenrunde frönt man des Bergmannspflicht und ruft zu dieser Stunde Glück Auf zur Mettenschicht", so eröffnete Jürgen Müller, Vorsitzender des Knappenvereins, die diesjährige Mettenschicht. In diesem Rahmen wurde auch das zehnjährige Bestehen der Bergmannskapelle und zugleich das 9. Heinrich-Korn-Gedächtniskonzert gefeiert.



Anzeige

In einem kurzen Grußwort outete sich dritter Bürgermeister Günther Pronath als großer Fan Bayerisch-Böhmischer Blasmusik und sprach von einer festen Tradition der Konzertreihe. „Wackersdorf ist Braunkohle. Ist, und nicht war! Die Braunkohle, die BBI und die bergmännische Tradition gehören zu uns, damals wie heute", unterstrich Pronath. Der stellvertretende Landrat Jakob Scharf dankte der Geburtstagskapelle mit dem Vollblutmusiker Andreas Königsberger und dessen Mitstreitern. „Ihr seid die Säulen des Landesverbandes", meinte Armin Kraus, der Landesvorsitzende der Bayerischen, Bergmanns-, Knappen- und Hüttenmännischer Vereine. Er sprach allen seinen Dank für das ehrenamtliche Engagement aus.

Nach den Grußworten marschierten die Musikerinnen und Musiker mit ihrem Dirigenten Königsberger ein und eröffneten den Konzertabend mit dem Marsch „Euphoria". In tschechischer Sprache begrüßte anschließend Andreas Königsberger die Gäste, da man eine Reihe von tschechischen Melodien im Programm habe. Er erinnerte kurz an das erste Konzert im ehemaligen BBI-Gemeinschaftshaus, wo man viele Freundschaften schloss und die Musiker noch von Tisch zu Tisch zogen. In lockerer Folge intonierte dann der Klangkörper unter anderen Stücken die „Gablonzer Perlen", den Kaiserjäger-Marsch oder die Polka „Späte Liebe". Großen Beifall gab es für die Zwillinge Julian und Roland Kerschner, die „Für immer Du" sangen.


Nach der Pause, in der die Musiker „Grubenfeuer", „Knappendiesel" und „Trompetenöl" zum Kauf anboten, ergriff Bezirksdirigent Anton Lottner vom Nordbayerischen Musikbund das Wort und würdigte das Engagement des Dirigenten Königsberger mit der Überreichung einer Urkunde nebst der Ehrennadel in Bronze für zehn Jahre Dirigententätigkeit. Für den Knappenverein bedankte sich der stellvertretende Vorsitzende Fritz Falter mit einem geschnitzten Bergmann. „Es gibt nur wenige, die noch übrig sind, als wir vor zehn Jahren zu musizieren anfingen", betonte Königsberger. Alfred, Roland und Julian Kerschner, Roman Kick, Matthias Ippisch und Yvonne Huber erhielten als kleines Dankeschön eine Flasche Jubiläumsschnaps.

„Lehnt's eich zruck und genießt's den zweiten Teil" meinte dann der vor Elan sprühende Kapellenchef. „Eine Reise nach Böhmen", der Montana-Marsch, der Traditions-Märchenwalzeroder Böhmische Wind begeisterten die vielen Zuhörer. Am Schluss gab es stehende Ovationen für die Bergmannskapelle, die sich mit den „Drei weißen Birken" und „Der Bömische Traum" für Fritz Falter als Zugabe bedankten. Abschließend marschierten die Knappen mit Geleucht zur Bühne, wo gemeinsam das Steigerlied angestimmt wurde.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...