Anzeige
Minister Söder: Die Grenzregionen stärken

Minister Söder: Die Grenzregionen stärken

2 Minuten Lesezeit (388 Worte)

„Die EUREGIO ist ein wichtiger Partner des Freistaats bei der Landesentwicklung im bayerisch-tschechisch-österreichischen Grenzraum. Als Drehschreibe der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit leistet sie seit über 20 Jahren Großartiges“, stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder in seiner Rede vor der Mitgliederversammlung „EUREGIO Bayerischer Wald – Böhmerwald – Unterer Inn e.V.“ am Freitag (22.7.) in Hauzenberg, Landkreis Passau, fest.

„Wir unterstützen über die Heimatstrategie die EUREGIO in vielfältiger Weise“, betonte Söder. Das Heimatministerium fördert beispielsweise im Nachgang zum Entwicklungsgutachten für den bayerisch-tschechischen Grenzraum sieben Projekte im EUREGIO-Gebiet mit rund 2,2 Millionen Euro, darunter die neuen Beratungsbüros in Freyung und Cham. Diese unterstützen Kommunen, Kammern, Verbände und Unternehmen beim Akquirieren von EU-Fördergeldern und leisten Netzwerk-, Technologie- und Innovationsmanagement.

Dazu profitiert das Gebiet der EUREGIO vom 1,5 Milliarden Euro schweren Breitband-Förderprogramm des Freistaats: Mit 144 Kommunen befinden sich bereits 98 Prozent im Förderverfahren und starten mit einer Gesamtfördersumme von rund 47,4 Millionen Euro in den Breitbandausbau. „Wir wollen flächendeckend schnelles Internet in Bayern“, betonte Söder.

Der Freistaat fördert auch Regionalmanagements im Gebiet der EUREGIO, insgesamt bislang mit rund 4,4 Millionen Euro. Die Regionen werden damit vom Heimatministerium kraftvoll dabei unterstützt, ihre Stärken mit innovativen Projekten auszubauen. Die Regionalmanagements bieten passgenaue Lösungen für konkrete Herausforderungen vor Ort. Im Gebiet der EUREGIO sind alle Landkreise und kreisfreien Städte mit Regionalmanagements abgedeckt. Bislang hat der Freistaat 1,5 Millionen Euro pro Jahr für das Netzwerk Regionalmanagement zur Verfügung gestellt. Diese Summe wurde im Doppelhaushalt 2015/16 kraftvoll auf sieben Millionen Euro pro Jahr angehoben.

„Das Herz Bayerns schlägt in den ländlichen Regionen“, so Söder. In den vergangenen Jahren konnten die ländlichen Regionen gegenüber den Verdichtungsräumen deutlich aufholen. Gleichwohl haben sich nicht alle Regionen Bayerns gleich stark entwickelt.  Grenznahe Gebiete haben besondere Herausforderungen, die sich am besten durch die Zusammenarbeit mit den Regionen in den Nachbarstaaten angehen lassen. Die EUREGIO mit rund 150 Mitgliedern ist ein wichtiger Partner des Freistaats bei der Landesentwicklung im bayerisch-tschechisch-österreichischen Grenzraum. Gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern sind Verfassungsziel und Kernaufgabe des Staates und damit zugleich die wichtigste landespolitische Herausforderung. 

Im Bereich der EUREGIO ist zudem bei der Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms ein neues grenzüberschreitendes Mittelzentrum Neuhaus a.Inn / Schärding sowie die Zuordnung von weiteren 20 Gemeinden zum Raum mit besonderen Handlungsbedarf vorgesehen. Mit der geplanten Erleichterung von Zielabweichungsverfahren von Gewerbewerbe- und Industriegebieten im Grenzraum wird darüber hinaus „Waffengleichheit“ mit Tschechien und Österreich geschaffen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
02. August 2021
Meßnerskreith. Am Samstag, den 24. Juli fand für fünf Jugendfeuerwehranwärter und eine Feuerwehranwärterin die Prüfung des Basismoduls der Modularen Truppausbildung (MTA) statt. Dieser Lehrgang ist die Grundausbildung für jeden aktiven Feuerwehrangeh...
02. August 2021
Burglengenfeld. „Romantik im Mittelalter – von Liebe, Leid und edlen Rittern": Das ist das Thema einer stimmungsvollen Abendführung in der historischen Altstadt von Burglengenfeld. ...
02. August 2021
Burglengenfeld. Ab sofort können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge zur Stadtgestaltung oder Verbesserungen im öffentlichen Raum einreichen: Der so genannte „Bürger- und Jugendhaushalt" kommt. ...
02. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Über das vergangene Wochenende kamen 8 (Freitag 1 Fall, Samstag 6 Fälle, Sonntag 1 Fall) COVID-19-Neuinfektionen hinzu, wodurch die Gesamtzahl im Landkreis auf 8.489 anstieg. Heute haben uns bislang (Sta...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt