// */
Anzeige
Anzeige
MINT-Girls Regensburg geben Live-Konzert für ISS-Astronauten

MINT-Girls Regensburg geben Live-Konzert für ISS-Astronauten

3 Minuten Lesezeit (551 Worte)

Mit „Musik und Kommunikation“ ging das vierte Projekt der MINT-Girls Regensburg zu Ende / Kooperation von OTH Regensburg und Universität Regensburg durch Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik erweitert.

 

Ein Live-Konzert für die derzeitige Besatzung der internationalen Weltraumstation ISS: Kurz bevor die Astronauten in den Funkschatten der Erde eintauchten, hörten sie die von sechs Regensburger MINT-Girls gespielte „Kepler-Musik“ – live über eine Schaltung vom Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) in Oberpfaffenhofen. Diesen und weitere Höhepunkte ihrer diesjährigen Mission „Musik und Kommunikation“ stellten die 16 Teilnehmerinnen des Projekts MINT-Girls Regensburg Anfang November bei einer Abschlussveranstaltung vor. Die bereits erprobte Projektkooperation  von Dipl. Päd. (Univ.) Armin Gardeia von der OTH Regensburg und Prof. Dr. Stephan Giglberger von der Universität Regensburg wurde diesmal durch die Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) erweitert. So konnten die Teilnehmerinnen erstmals selbst für die musikalische Umrahmung des Abschlussabends sorgen.

Die MINT-Girls Regensburg bei ihrem Live-Konzert für die derzeitige Besatzung der internationalen Weltraumstation ISS im Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) in Oberpfaffenhofen. © DLR

Der Abend begann denn auch mit „Wickie und die starken Mädchen“ nach einer Bearbeitung des Regensburger Musikers Stefan Shen. Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer lobte als Schirmherrin das Engagement der 16 Teilnehmerinnen, die die Veranstaltung selbst moderierten. Die Mädchen präsentierten ihre Erkenntnisse über die Physik der Musik und zeigten, wie nicht nur Klänge, sondern auch die Anschlagsdynamik von Instrumenten mit einem Synthesizer nachgebildet werden können.

Einer der Höhepunkte des Abends war sicherlich das Konzert des Kepler-Sextetts: Der in Regensburg verstorbene Astronom Johannes Kepler beschrieb in seinen fünf Büchern über die Harmonik der Welt, den „harmonices mundi“, unter anderem die Bewegung der Planeten um die Sonne und stellte hierzu drei Gesetze auf. In Bezug auf das dritte dieser sogenannten Keplerschen Gesetze postulierte er, dass die Zahlenverhältnisse der Umlaufzeiten der Planeten um die Sonne genau den Zahlenverhältnissen musikalischer Intervalle entsprächen und es daher möglich sei, die Bewegung der Planeten auch in musikalischer Form darzustellen.

Paolo Nespoli, italienischer ESA-Astronaut auf der ISS, bedankte sich aus dem Weltraum bei den MINT-Girls Regensburg für das Konzert und bat in einer Mail um weitere Informationen über das Stück und die Musikerinnen. © DLR

Gemeinsam mit dem Dozenten Dr. Michael Braun von der Fakultät für Musikwissenschaften der Universität Regensburg setzten die MINT-Girls Regensburg diesen Gedanken um: Sie vertonten ihre „Kepler-Musik“ und studierten sie ein, um sie im Rahmen ihrer Exkursion zum DLR Oberpfaffenhofen den dortigen Wissenschaftlern vorzuspielen. Nicht damit gerechnet hatten Lilli (Cello), Jelena (Trompete), Ann-Kristin (Klarinette), Emma-Maria (Geige) und Hannah (Querflöte), dass sie per Live-Schaltung die letzten Minuten der Videokonferenz vor dem Eintauchen der ISS in den Funkschatten der Erde bekommen sollten, um der Besatzung ihr Kepler-Konzert live vorzuspielen. Paolo Nespoli, italienischer ESA-Astronaut auf der ISS, bedankte sich bei ihnen für das Konzert und bat in einer Mail um weitere Informationen über das Stück und die Musikerinnen.

Ein Eintrag ins VIP-Gästebuch des DLR Oberpfaffenhofen, das nur besonderen Besuchern vorbehalten ist, machte die Exkursion perfekt: Nun stehen die Namen der Teilnehmerinnen nur drei Seiten hinter dem Eintrag von Alexander Gerst, dem deutschen ESA-Astronauten, der Ende April 2018 zu seiner zweiten Mission zur ISS reisen wird.

Mit einer musikalischen Improvisation zum Thema „Musik ist Kommunikation“,  zu der die MINT-Girls auch das Publikum aufforderten, endete die Abschlussveranstaltung in diesem Jahr. Prof. Steven Heelein von der HfKM bereitete zusammen mit den Teilnehmerinnen diese Abschlussimprovisation vor.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. Dezember 2021
Maxhütte-Haidhof. „Fast historisch" nannte Kreisheimatpfleger Jakob Scharf das Treffen der Ortsheimatpfleger des Alt-Landkreises Burglengenfeld, denn nach über einem Jahrzehnt verfügen alle Kommunen „seines" Bereiches wieder über Ortsheimatpfleger. B...
04. Dezember 2021
Neunburg vorm Wald. Am Samstag, 4. Dezember, gegen 7 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle eines Entsorgungs-Unternehmens in der Diendorfer Straße....
03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...