Mit 2,8 Promille am Steuer

Mit 2,8 Promille am Steuer

1 Minuten Lesezeit (244 Worte)

Symbolbild: Stihl024, pixelio.de / Schwandorf. Am vergangenen Freitagvormittag gegen 10.00 Uhr fiel einem 32-jährigen Kraftfahrer auf der A 93 zwischen den Anschlussstellen Schwandorf-Nord und Schwandorf-Mitte ein vorausfahrender tschechischer Kleintransporter auf, der in Schlangenlinien unterwegs war.

Anzeige

 

Er folgte dem Kleintransporter und meldete dies telefonisch der Polizei. Der Fahrer des Kleintransporters war in südliche Richtung unterwegs und zwischenzeitlich von der Autobahn auf den Parkplatz Kronstetten ausgefahren. Wenige Minuten später traf eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Schwandorf den Mann dann dort auch tatsächlich an. Die Beamten fanden den Kraftfahrer völlig betrunken vor.

Die Überprüfung auf Alkohol ergab immerhin einen Wert von 2,8 Promille, so dass die Weiterfahrt untersagt wurde. Der Fahrer wurde daraufhin zur Entnahme einer Blutentnahme ins Krankenhaus nach Schwandorf und anschließend für die weitere Sachbehandlung zur Dienststelle der Autobahnpolizeistation verbracht. Inzwischen hatte sich der Chef Sorgen um seinen Fahrer sowie um das eilige Transportgut gemacht und informierte sich bei der Autobahnpolizeistation.

Nachdem man ihn über den Stillstand seines Transporters auf einem Autobahnparkplatz informierte, machte er sich sofort auf den Weg zur Autobahnpolizeistation. Dort übernahm er wenig erfreut seinen volltrunkenen Fahrer sowie die Schlüssel für den Kleintransporter. Darüber hinaus zahlte er für seinen betrunkenen Fahrer auch noch die angeordnete Sicherheitsleistung in Höhe von 500,- Euro.

Der tschechische Kraftfahrer wird nicht nur deshalb erheblichen Ärger mit seinem Chef bekommen haben. Seinen Führerschein ist er aufgrund der Sicherstellung vor Ort auch noch los und für die Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird er sich ebenso verantworten müssen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige