Mit Besenstiel gegen die Polizei

Bild:(c) rike, pixelio.de  -  Mintraching. Am Freitag, 09.06.2017, um 20.40 Uhr, kam es im Rahmen einer Festnahme in Mintraching zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit Polizeibeamten. Ein 28-jähriger, der seit einem Jahr per Haftbefehl gesucht wurde, hatte sich im Schlafzimmer in der Wohnung einer Bekannten versteckt.

Die Polizeibeamten fanden den 28-jährigen Mann in einer Ecke kauernd vor. Nachdem dem 28-Jährigen zwei gegen ihn ausgestellte Haftbefehle eröffnet wurden, weigerte er sich die Polizisten zu begleiten und ergriff einen neben ihm liegenden Besenstiel. Dann sprang der Festgenommene auf und rannte mit dem Besenstiel in seinen Händen auf die Polizisten zu.

Den Angriff mit dem Besenstiel konnten die Beamten mit einem Pfeffersprayeinsatz abwehren.  Nach einem Gerangel gelang es den Beamten, den Festgenommenen zu fesseln. Bei dieser Auseinandersetzung wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Nach einer aufgrund des Pfeffersprayeinsatzes erfolgten medizinischen Behandlung, wurde der vermutlich unter Drogeneinfluss stehende 28-jährige Mann in die geschlossene Abteilung einer psychiatrischen Klinik eingewiesen, da er seinen Suizid angekündigt hatte.