Ein 23-jähriger Mann hat am Donnerstagabend (11.12.2014) in Ergolding/Kreis Landshut kurz vor Mitternacht mit einem Gummihammer auf seine Großeltern eingeschlagen. Diese wurden hierbei schwer verletzt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Landshut und der Kriminalpolizei Landshut dauern an.


Am Donnerstagabend hat der 23-Jährige seine Großeltern in deren Wohnhaus im Ergoldinger Ortszentrum aufgesucht. Im Verlauf eines Gesprächs hat der Mann völlig überraschend mit einem Gummihammer mehrmals auf die Köpfe seiner Großeltern eingeschlagen.

 

 

Anschließend verließ der Mann das Haus der Großeltern und begab sich in seine nahegelegene Wohnung. Das verletzte Ehepaar, beide Personen sind 71 Jahre alt, konnte selbständig die Polizei verständigen. Die Verletzten wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach dem aktuellem Stand besteht keine Lebensgefahr.

 

Der Täter konnte kurze Zeit später von den Polizeikräften der Polizeiinspektion Landshut in seiner Wohnung festgenommen werden. Das Motiv bzw. die Hintergründe für die Tat liegen im familiären Bereich.

 

Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Landshut und der Kriminalpolizei Landshut wegen eines versuchten Tötungsdelikts geführt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

 

Der 23-Jährige Beschuldigte wurde am 12.12.2014 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl. Der Beschuldigte kam in Untersuchungshaft und wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.