Anzeige
Moderne Infrastruktur für Guggenberger See

Moderne Infrastruktur für Guggenberger See

2 Minuten Lesezeit (412 Worte)

Neutraubling. Ob Spaziergänger, Jogger, Schwimmer, Taucher, Surfer oder Segler, alle haben eins gemeinsam: Man vermisste in den letzten Jahren am Guggenberger See mehr öffentliche WCs oder gar fließendes Wasser bei den Liegeplätzen. Lediglich beim Cafe Seeblick oder dem Segelclub Ratisbona konnte man die sanitären Einrichtungen nutzen oder man musste auf Mobiltoiletten zurück greifen, durch die man dann die Bedürfnisse auch schon mal auf die lange Bank schob.

Der Guggenberger See ist ein grundwassergespeister Badesee ohne Zuflüsse mit hervorragender Wasserqualität, den täglich mehrere tausend Freizeitler besuchen und das am meisten genutzte Freizeitgewässer im Landkreis. Der Verein für Naherholung im Raum Regensburg e.V. mit seinen Mitgliedern aus Stadt und Landkreis Regensburg hat als Eigentümer des Geländes die Bedürfnisse dieser Badegäste erkannt und beschlossen, hier Abhilfe zu leisten.

Im letzten November wurde begonnen, Rohrleitungen für Wasser und Abwasser sowie Stromleitungen (REWAG) und Leerrohre für eine spätere Erschließung mit Glasfaserkabel für eine mögliche WLAN-Versorgung zu verlegen. Die Leitungen werden nicht direkt am See, sondern am Rande der um den See führenden Straßen verlegt. Bei einem Ortstermin auf der Baustelle informierten die turnusmäßige Vorsitzende des Naherholungsvereins Landrätin Tanja Schweiger, ihre Geschäftsführerin Elisabeth Sojer-Falter gemeinsam mit dem Neutraublinger Bürgermeister Heinz Kiechle über den aktuellen Stand der Arbeiten. 1,50 Millionen Euro soll die Maßnahme kosten.

Die Leitungen am Süd- und am Westufer sind bereits verlegt. Seit Anfang März wurden die Arbeiten an der Ostseite aufgenommen. Rund vier Kilometer Wasserleitung oder Abwasserleitungen werden verlegt. Die Abwasserbeseitigung erfolgt durch ein Vakuumentwässerungsverfahrens und beinhaltet Übergabeschächte sowie Sanitäranlagen. Bis Ende Mai sollen die Arbeiten rund um den See bis zu den Übergabestationen abgeschlossen sein.

Im Juni müssen dann nur noch die Einbindearbeiten der Leitungen in den Bestand ausgeführt werden. Somit wird der Badebetrieb nicht behindert. Auf Nachfrage von Kiechle kann der Seelauf am 4. Mai ohne Behinderungen durchgeführt werden. Der Neutraublinger Stadtrat hat den Bauantrag für die verschiedenen Standorte der Umkleiden, Duschen und Toiletten rund um den See bereits genehmigt. Somit können dann im Sommer die sanitären Anlagen gebaut werden. Weiterhin sind Grillstationen, ein Besucherlenkungskonzept mit Infotafeln und eine neue Beschilderung geplant. Elisabeth Sojer-Falter wies darauf hin, dass die Leitungen so dimensioniert wurden, dass eine Erschließung des benachbarten östlich gelegenen gerade entstehenden kleinen Sees mit einem Festivalgelände und einem Jugendfreizeitgelände möglich wäre. Weiterhin sind Stellplätze für Wohnmobile geplant. Während der Baustellenbegehung trauten sich die ersten Besucher auch schon in das Wasser. Nachgefragt, was sie von den Verbesserungen halten spürte man regelrecht die Begeisterung der Leute, einen dann noch attraktiveren Badesee nutzen zu können.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. April 2021
Mit 25 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.588. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 134,6 lag, sinkt heute nach übereinstimmenden Berechnungen von LGL und RKI auf 126,5. ...
22. April 2021
Nittenau/Städtedreieck. Nach dem Winter stehen gerade jetzt im Frühjahr wieder Arbeiten rund um Haus und Garten an. Und schon beginnt die Suche nach Handwerkern die schnell und unkompliziert die Terrasse oder Mauern reinigen oder Pflegearbeiten im Ga...
21. April 2021
Schwandorf. In Bayern und Tschechien allgegenwärtig, und doch oft übersehen und geringgeschätzt sind die Spuren der Industriegeschichte. Der Frage, wie Industriedenkmäler nach dem Ende ihrer ursprünglichen Funktion mit neuem Leben gefüllt werden könn...
21. April 2021
Maxhütte-Haidhof. In einer Dienstversammlung wählten die aktiven Feuerwehrdienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehr Ponholz den Kommandanten und dessen Stellvertreter in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. ...
21. April 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise. ...
21. April 2021
Mit 50 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.563. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit dem 7. April konstant unter 200. Sie lag gestern bei 142,0 und ist heute weiter leicht gesunken auf 134,6. Diesen Wert weisen überei...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...

Für Sie ausgewählt