Mögliche Automarder geschnappt

Bild: Andrea Kusajda, pixelio.de

Sulzbach-Rosenberg: Zivilfahndern aus Amberg fielen am Mittwoch, kurz nach Mitternacht in der Südstraße zwei dunkelgekleidete Männer auf, die in verdächtiger Weise um die dort geparkten Autos schlichen. Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle der beiden Personen. Hierbei stellten sie fest, dass es sich um einen 35- und einen 41-Jährigen aus Sulzbach-Rosenberg handelt, die bereits mehrfach wegen Diebstahlsdelikten polizeilich aufgefallen waren.

Bei der Durchsuchung der Personen und eines mitgeführten Rucksacks stießen die Fahnder auf mehrere Aufbruchswerkzeuge, wie Zange, Schraubenzieher, Taschenlampe mit Dorn, mit dem man zum Beispiel eine Seitenscheibe zum Bersten bringen kann. Die Gegenstände wurden sichergestellt und die beiden Personen vorläufig festgenommen.
Auf der Dienststelle wurde dann festgestellt, dass gegen den 35-Jährigen ein Haftbefehl besteht. Er wurde noch in der Nacht in die Justizvollzugsanstalt Amberg überstellt und heute dem Ermittlungsrichter in Nürnberg vorgeführt.
Sein Begleiter wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.
Bislang gingen bei der Polizei noch keine Mitteilungen über beschädigte oder aufgebrochene Fahrzeuge, oder sonstige entsprechende Taten ein.
Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg in Verbindung zu setzen.