Anzeige
301020-Marionettentheater-1 2. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf, Dr. Christina Lanzl (Leiterin Oberpfälzer Künstlerhaus), Regina Schneeberger und Michael Pöllmann vom Marionettentheater

Münchhausen und das Schlossgespenst müssen sich gedulden

2 Minuten Lesezeit (332 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Das überregional auch durch Funk und Fernsehen bekannte Schwandorfer Marionettentheater muss den Start der diesjährigen Spielsaison nach hinten schieben. Geplant waren die Aufführungen der Stücke „Münchhausen" und „Georg, das Schlossgespenst" bereits im November – pandemiebedingt natürlich zurzeit unmöglich.

Michael Pöllmann, Martina Englhardt-Kopf, Susanne Lehnfeld (Leiterin Kulturamt Schwandorf), Dr. Christina Lanzl


Dennoch äußerten sich bei einem Pressetermin die 2. Bürgermeisterin von Schwandorf, Martina Englhardt-Kopf, die Leiterin des Oberpfälzer Künstlerhauses, Dr. Christina Lanzl, sowie der künstlerische Leiter des Marionettentheaters, Michael Pöllmann, zuversichtlich und freuten sich auf die in den Dezember verschobenen Premieren. „Wir haben das Marionettentheater alle sehr lieb gewonnen", sagte Englhardt-Kopf in der Kebbelvilla. Für den „Münchhausen" hat sich Pöllmann selbst an die Tastatur gesetzt und den Text des Klassikers theatergerecht transformiert. 

Eine witzige Besonderheit ist hierbei, dass auch die Musiker, die das Stück umrahmen, in Marionettenform als sie selbst auftreten. So saß das Duo „Tombadour" mit Markus Jakisic und Tombo denn auch als Figuren auf der spielbereiten Bühne im Obergeschoss des Oberpfälzer Künstlerhauses, als Pöllmann den Blick hinter die Kulissen moderierte. Er dankte stellvertretend sowohl der Leiterin des Schwandorfer Kulturamtes Susanne Lehnfeld als auch dem Landkreis Schwandorf, ohne deren Unterstützung eine internationale Zusammenarbeit für das Marionettentheater nicht möglich wäre. 

Auch Lehnfeld nannte es einen „Herzenswunsch", dass das Theater baldmöglichst wieder seine Aufführungen halten kann. Im nächsten Jahr beginnen die Umbauarbeiten im benachbarten ehemaligen Sparkassengebäude, wo das Marionettentheater dann schließlich eine feste Auftrittsstätte erhalten wird.

Die Leiterin des Künstlerhauses freute sich ebenfalls auf den Spielbetrieb. Aber auch Lanzl bedauerte die notwendige Verschiebung. „Gleichzeitig ist ja auch unsere Fotoausstellung ‚Natur- und Kulturerbe Grünes Band' für Besucher bis Ende November geschlossen", so Lanzl beim Pressegespräch.

Für die Freunde des Marionettentheaters wird gerade an einer digitalen Umsetzung im Internet gearbeitet. Für den Dezember, sofern die Gesundheitslage es erlaubt, sind sechs Vorstellungen von „Münchhausen" vorgesehen, für das „Schlossgespenst", welches aus der Feder von Raimund Pöllmann stammt, sind es sieben. Genaue Termine und Veranstaltungshinweise finden Sie unter: www.oberpfaelzer-kuenstlerhaus.de.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. September 2021
Schwandorf. Neue Wege gehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, der Jobcenter Amberg-Sulzbach, Cham und Schwandorf, um interessierte Frauen anzusprechen. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt teilt Folgendes mit: In den sieben Tagen vom 15. bis 21. September traten im Landkreis Schwandorf 76 neue Fälle auf. ...
21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
21. September 2021
Teublitz. Durch gelbe Bänder an Baumstämmen weiß man inzwischen, an welchen Bäumen man sich kostenlos mit Obst versorgen darf. Seit Mitte September gibt es solche Markierungen nun auch in Teublitz. ...
21. September 2021
Burglengenfeld. Wenn eine musikalische Formation sich „Bagatelle" nennt, ist man fast geneigt, es auch dafür zu halten, für eine Kleinigkeit; der Kapelle Bagatelle aus Görlitz dürfte diese Untertreibung für ihre Musik zwischen Chansons und Klezmer ge...
21. September 2021
Schwandorf. Erstes gemeinsames Projekt von Lernender Region/Landkreis Schwandorf, Naabwerkstätten GmbH und Jugendtreff Schwandorf war ein voller Erfolg. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt