Musikwoche im Johanniter-Kindergarten "Bienenstock"

Anlässlich einer Aktion verwandelten sich die Räumlichkeiten des Johanniter-Kindergartens „Bienenstock“ in Zeitlarn in eine geschäftige „Schreinerwerkstatt“. Mit der Unterstützung ihrer Mamas und Papas zimmerten, klebten, schraubten und schliffen die Kinder an ihren eigenen Cajons (Kistentrommeln).

Der Bau der Cajon gehörte zu den Vorbereitungen für das aktuelle Projekt – im „Bienenstock“ dreht sich dieser Tage alles um Musik und gemeinsames Musizieren. „Wir erhoffen uns durch Musik einen ganz anderen Zugang zu den Kindern zu bekommen – vor allem im Hinblick auf die Sprachförderung“, berichtet Birgit Herrmann, die Leiterin des Kindergartens. „Melodie, Rhythmus, Tempo und Betonung sind nicht nur Grundelemente der Musik, sondern auch unserer Sprache.“


Bei diesem Projekt legt das Team auch ein großes Augenmerk auf die Klangmalerei: Durch Pausen und dynamische Elemente - lauter und leiser, schneller und langsamer, fröhlich und traurig – bringt man Spannung und Abwechslung in die Sprache. Für einen gebührenden Abschluss des Musikprojekts sorgte ein Besuch von „Klamuki“, einem Ensemble der Regensburger Philharmoniker, zum Ende der Projekt-Woche.


Musik nimmt im Bildungsjahr 2015/16 im Johanniter-Kindergarten einen großen Stellenwert ein. „Wir möchten jenseits von "musikalisch" oder "unmusikalisch" die Freude der Kinder an Musik aufgreifen. Jedes Kind ist in dem Sinn musikalisch, dass es sich von Musik berühren lassen kann“, so Herrmann. Weitere Informationen zum Johanniter-Kindergarten „Bienenstock“ in Zeitlarn gibt es telefonisch bei Birgit Herrmann unter Telefon 0941 / 699606 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!