Anzeige
Bild-052 Bild: Polizei

Mutmaßliche Einbrecher geschnappt

2 Minuten Lesezeit (325 Worte)
Empfohlen 

Hahnbach/Hirschau: Die hervorragende Zusammenarbeit der Amberger Polizeidienststellen führte in der Nacht von Samstag auf Sonntag zur Festnahme zweier mutmaßlicher Einbrecher aus Tschechien.

Die beiden 52- und 23jährigen Tschechen verschafften sich zunächst gegen 22:30 Uhr im Gewerbegebiet in Hahnbach Zutritt zu einer Lagerhalle und durchsuchten diese nach hochwertigem Werkzeug. Dabei lösten sie einen Alarm aus und der Eigentümer der Halle wurde auf die Einbrecher aufmerksam, die ihr Missgeschick bemerkten und noch unerkannt flüchten konnten.

Kurze Zeit später, gegen Mitternacht, hebelten die beiden Männer die Zugangstür zu einem Container einer Zimmerei in Hirschau auf und wurden dort ebenfalls von einer Alarmanlage erfasst. Eine Überwachungskamera zeichnete das Geschehen auf und ein Mitarbeiter verständigte sofort die Polizeieinsatzzentrale in Regensburg. Eine Streife des Operativen Ergänzungsdienst Amberg war zufällig in Hirschau und in kürzester Zeit am Tatort. Als die Polizisten eintrafen flüchteten die überraschten Einbrecher, die bereits eine weitere Tür zu einer Lagerhalle aufgebrochen hatten, im Schutze der Dunkelheit.

Von der Polizeieinsatzzentrale wurden alle Dienststellen im Umkreis von Hirschau in die Fahndungsmaßnahmen eingebunden. Die koordinierte Zusammenführung von Einsatzkräften führte dann in Wernberg zum Erfolg, als eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Amberg einen Pkw mit tschechischer Zulassung feststellte.

Nachdem die beiden Insassen durchnässte Hosen hatten und sich in Widersprüche verwickelten, erhärtete sich der Tatverdacht und sie wurden vorläufig festgenommen. Beide Tatorte wurden nun zentral von der Polizeiinspektion Amberg bearbeitet und eine Spurensicherung durch die Kriminalpolizei Amberg durchgeführt. Ein Abgleich der Schuhspuren im Schnee überführte die Täter letztendlich zweifelsfrei.

Im Fahrzeug wurden noch diverse Utensilien und Einbruchswerkzeug aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen zufolge geht die Polizei davon aus, dass bereits Tage zuvor mehrere Objekte ausgespäht wurden und die beiden Männer eine geplante Einbruchsserie in der Tatnacht begehen wollten. Zielrichtung der Einbrüche war hochwertiges Werkzeug, wie eine Kettensäge, die am Tatort in Hirschau bereits zum Abtransport bereitgelegt worden war.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die beiden Männer für weitere Taten im ostbayerischen Raum verantwortlich sind, was sich im weiteren Verlauf der Spurenauswertung noch zeigen wird.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt