Anzeige
IMG_2570 Bilder von Fred Wiegand

Neue Feuerwehrdrehleiter für Regenstauf

2 Minuten Lesezeit (347 Worte)
Empfohlen 

Große Fahrzeugsegnung bei der Feuerwehr Regenstauf. Gleich drei Fahrzeuge konnten durch die Pfarrer Johann Schottenhammel und Bernd Kritzentaler gesegnet werden. Sie erinnerten an den barmherzigen Samariter. Die Feuerwehrdienstleistenden hätten viel mit diesem gemeinsam. Eine Feuerwehrdrehleiter, ein Wechsellade-Trägerfahrzeug mit einem Abrollcontainer „Sonderlöschmittel" des Landkreises, und der Einsatzwagen des Landkreises der Unterstützungsgruppe „Örtlicher Einsatzleiter" (UG-OEL).

Das Wechselladefahrzeug des Marktes ist in der Lage, verschiedene Container aufzunehmen. Es braucht also nur ein Trägerfahrzeug, damit werden Kosten eingespart. Die Gemeinden erhalten dazu einen Zuschuss von 50% durch den Landkreis, so Landrätin Tanja Schweiger. Auch das Einsatzfahrzeug UG-OEL kann bei den verschiedensten Einsätzen, besonders Großschadensereignisse, im Landkreis genutzt werden. Untergebracht ist es ebenfalls bei der FF Regenstauf. Das Innere dieses Fahrzeuges ist auf dem neuesten Stand der Technik, voll mit EDV und Kommunikationselektronik.


Anzeige

Bürgermeister Siegfried Böhringer war besonders stolz auf die neue Feuerwehrdrehleiter. Die alte war in die Jahre gekommen und hatte schon verschiedenen Macken, so dass der Marktrat einstimmig beschlossen hatte, eine Neue anzuschaffen. Bei der Beschaffung ist man auch neue Wege gegangen. Die Ausschreibung wurde durch die Stadt Regensburg getätigt. Sie konnten damit sieben Drehleitern ausschreiben, was natürlich einen guten Rabatt bedeutete. Trotzdem kostet so eine Leiter noch 577.000,- €.

Die Landräte und auch der Bürgermeister dankten vor allen den Freiwilligen der Feuerwehren für ihren selbstlosen Einsatz. Sie laufen da rein, wo andere rauslaufen.

Feuerwehrvorstand Jürgen Bleier und Kommandant Harald Richter bedankten sich besonders für die neue Drehleiter. Bietet sie doch eine weitere Erhöhung der Einsatzfähigkeit der FF. Bei vielen Einsätzen ist die alte Leiter im Dienst gewesen. Viele Menschen konnten dadurch gerettet werden. Mit der neuen Leiter kann dies noch effektiver geschehen.

Auch Kreisbrandrat Wolfgang Scheurer zeigte sich begeistert von den neuen Fahrzeugen und Geräte. Diese erhöhen die Schlagkraft der Feuerwehren, besonders im nördlichen Landkreis erheblich. Auch er bedankte sich beim Landkreis und beim Markt für die Beschaffungen.

Ottmar Fasold von der Fa. Magirus betonte dazu, dass das neue Drehleiterfahrzeug etwas kleiner ist, aber schwerer. Das Besondere ist aber auch eine hydraulische Stabilisierung. Damit schwankt die bis auf 33 m ausfahrbare Leiter nicht so stark, wie die alte.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt