Anzeige
wanninger

Neue Rektorin an Walder Schule

2 Minuten Lesezeit (400 Worte)
Empfohlen 
Wald. Mit dem neuen Schuljahr an der Grund- und Mittelschule Wald tritt auch Sabrina Wanninger ihre neue Stelle als Rektorin der Walder Schule an. Sie freut sich schon auf die neue Schule und die neuen Aufgaben.
Sabrina Wanninger ist 39 Jahre alt und wurde in Cham geboren. Ihr Mann hat eine Metzgerei in Katzbach und gemeinsam haben sie einen zehnjährigen Sohn. Nach ihrem Studium in Regensburg absolvierte die Grundschullehrerin ihr Referendariat in Straubing und war dann in Glonn, in der Nähe von München, eingesetzt. Es folgten mehrere Stationen an anderen Schulen, zuletzt war sie Grundschullehrerin in Miltach, wo sie unter anderem auch für die Systembetreuung und das Medienkonzept zuständig war. Da sie sehr „ausprobierfreudig" ist, war sie neben Grundschulen auch schon an Mittelschulen und am Gymnasium im Einsatz. Erfahrung für die neue Stelle in Wald ist also vorhanden. Ihrer Meinung nach dürfe man auf die Kinder keinen Druck ausüben, besonders nicht in der Grundschule.

Anzeige
Außerdem ist sie für offenen Unterricht und den Einsatz von digitalen Medien. Nach Wald kommt sie ohne große Erwartungen, sie möchte erst einmal sehen, wie die Abläufe sind. Ihre Erfahrungen mit Medien will sie miteinbringen, auch präventiv arbeiten, zum Beispiel mit einem Medienführerschein, damit Kinder auch für die drohenden Gefahren sensibilisiert werden. Was sie aber an Wald freut, ist, wie groß, hell und gut ausgestattet die Schule ist. Sie freue sich auch schon auf ihre Klasse, die 3. Klasse im neuen Schuljahr, sowie den Musikunterricht in der 5. Klasse und eine Stunde Sportunterricht in der 4. Klasse. Sie nehme gerne Herausforderungen an, so Wanninger.

Die Walder Schule ist ihre erste Station als Rektorin. Drei Lehramtsanwärter ergänzen ab September das Lehrerkollegium in Wald, so dass insgesamt 13 Lehrinnen und Lehrer an der Walder Schule tätig sein werden. Es freue sie auch, dass so ein frischer Wind in die Schule komme. 

Warum Sabrina Wanninger gerne Lehrerin ist? Alles am Beruf mache ihr Spaß. Sie gehe jeden Tag mit einem Lächeln im Gesicht in die Schule und freue sich auf die Kinder. Jedes Kind sei einzigartig, und man müsse es so nehmen, wie es ist. Das Menschliche sei ihr auch sehr wichtig, ebenso wie Vertrauen. Auch dürfen die Eltern gern zu ihr kommen, damit man versuchen könne, auf gesunder Basis Probleme zu lösen. Für die neue Rektorin steht jetzt vor Schuljahresbeginn noch eine Fortbildung an, bevor sie dann ins erste Schuljahr an der Grund- und Mittelschule Wald startet.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Der Feuerwehrchef von Rauberweiherhaus hat sich bei Bürgermeister Thomas Falter offiziell abgemeldet. Ludwig Obendorfer hat bei den turnusmäßigen Neuwahlen nach 22 Jahren den Vorsitz abgegeben. Die Feuerwehr Rauberweiherhaus hat sich kom...
20. September 2021
Unterlangau/Oberviechtach. Eine Verkehrsteilnehmerin meldete der Polizei ein verletztes Reh im Straßengraben, auf der Ortsverbindungsstraße Mitterlangau – Plechhammer, ca. 350 Meter nach der Einfahrt Unterlangau. ...
20. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Zehn Fälle am Freitag, 13 am Samstag, vier am Sonntag und zwei bislang am Montag. Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 8.921. Die Sieben-Tage-Inzidenz...
20. September 2021
Burglengenfeld. Zu einem der Höhepunkte des Marktsonntags am vergangenen Wochenende war die Lengfelder Kasperlbox, welche am Europaplatz gastierte. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Gemeinderatsmitglied Stefan Weiherer (Bündnis 90/Die Grünen) hat seinen Rücktritt erklärt. In seiner jüngsten Sitzung brachte der Gemeinderat wichtige Beschlüsse zur Verbesserung der Infrastruktur auf den Weg. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt