Anzeige
Neue Sparkasse Nabburg: "Das Werk ist gelungen"

Neue Sparkasse Nabburg: "Das Werk ist gelungen"

2 Minuten Lesezeit (338 Worte)

Nabburg. Drei Millionen Euro investierte die Sparkasse in den Neubau in der Regensburger Straße und erntete dafür bei der Einweihung viel Lob „für die gelungene Gestaltung in Nabburgs neuer Mitte“.  Der Anblick des verfallenen „Hotels Post“ sei der „Perspektive Sparkasse“ gewichen, betonte Architekt Alfred Popp bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

Vor 100 geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft blickte Vorstandsvorsitzender Werner Heß ins Jahr 1972 zurück, als die Sparkasse in der Seilergasse eine Geschäftsstelle errichtete. „Trotz einer Modernisierung der Schalterhalle im Jahre 1996 war der Standort nicht mehr zeitgemäß“, machte der Chef der Sparkasse im Landkreis Schwandorf deutlich. Vor drei Jahren entschloss sich die Bank deshalb zur Umsiedlung in die Regensburger Straße am Fuße des „Schwanenwirtsberges“. Die zentrale Lage und die Parkmöglichkeiten für die Kunden hätten den Ausschlag für den Kauf des Grundstücks gegeben, so Werner Heß. Er zeigte sich überzeugt: „Die Innenstadt erscheint durch unseren Bau in neuem Glanz und bringt die schöne Friedhofskirche St. Georg besonders zur Geltung“. Der Vorplatz mit angedeuteter Allee integriere den Neubau „perfekt in das Stadtbild“.

Der Schwandorfer Architekt Alfred Popp hat mittlerweile zum vierten Mal von der Sparkasse den Auftrag erhalten, ein Innenraumkonzept umzusetzen. Er  gestaltete den Schalterraum, die Wartelounge, die Beraterräume und die Büros zeitgemäß und „mit viel Liebe zum Detail“. Trotz kleinerer Rückschläge durch einen Hangrutsch habe man Bauzeit und Kostenrahmen einhalten können, so  Alfred Popp. „Die Baufirmen haben bis zuletzt mit viel Herzblut gearbeitet“, bestätigte auch Gebietsdirektor Günter Süß. Der Geschäftsstellenleiter und Chef von 25 Mitarbeitern will in der neuen Umgebung „die Begeisterung für die Sparkasse mit den Kunden teilen“.  

Bürgermeister Armin Schärtl versicherte dem Bauherrn: „Das Werk ist gelungen“. In der Unterstadt sei eine neue Mitte entstanden, von der ganz Nabburg profitiere. Der Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse, Landrat Thomas Ebeling, sieht das genauso. Er feierte am Freitag den 42. Geburtstag und bekam von Direktor Werner Heß „etwas Spritziges“ geschenkt. Die Geistlichen Irene Friedrich und Hannes Lorenz spendeten den neuen Räumen und den darin tätigen Mitarbeitern den kirchlichen Segen. Am Sonntag hatte die Bevölkerung Gelegenheit zur Besichtigung der neuen Geschäftsstelle.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt