Mnner-mit-dem-grnen-Daumen Michael Dietrich ist der neue Gärtner im Landkreis Amberg-Sulzbach. Landrat Richard Reisinger und Sachgebietsleiterin Michaela Basler hießen ihn sowie den neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Markus Fuchs (von rechts) willkommen. Bild: © Christine Hollederer

Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauvereine im Landkreis Amberg-Sulzbach, und der Sachgebietsleiterin Fachberatung für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt, Michaela Basler, nun offiziell willkommen geheißen.


Markus Fuchs steht künftig den Landkreisbewohnern bei Fragen rund um Anbau und Pflege des privaten Gartens als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie sei das Arbeitsaufkommen eines Fachberaters für Gartenkultur und Landespflege deutlich gestiegen, berichtet Michaela Basler. „Die Menschen hatten plötzlich Zeit für ihren Garten und haben durch die Pandemie gelernt, den eigenen Garten noch mehr zu schätzen." Basler freut sich nun auf die Unterstützung ihres neuen Mitarbeiters.

Neben der Beratung für Hobbygärtner ist Markus Fuchs auch Fachmann für die Gestaltung und Pflege der kreiseigenen Außenanlagen, gemeindliche Grünflächen und auch das Straßenbegleitgrün. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des neuen Kreisfachberaters wird sein, Michaela Basler bei der Durchführung von Dorfverschönerungs-Wettbewerben und Aktionstagen oder Ausstellungen zu unterstützen.

Ebenfalls neu im Team der Gartenabteilung am Landratsamt Amberg-Sulzbach ist Michael Dietrich. Der Freudenberger ist gelernter Zierpflanzengärtner und ebenfalls seit 1. Oktober beim Landkreis aktiv. Sein Schwerpunkt als Zierpflanzengärtner sind die Topf- sowie Balkonpflanzen. Gemeinsam mit seinen Gärtnerkollegen kümmert sich Michael Dietrich zudem um die Instandhaltung der landkreiseigenen Grünflächen. Gerade der Buchsbaumzünsler sei aktuell verstärkt im Fokus der Gärtner. Aber auch im Rosengarten mit mehr als 900 Rosenstöcken gibt es für Michael Dietrich und seine Kollegen immer etwas zu tun, um die Blütenpracht Jahr für Jahr zu erhalten.

Landrat Richard Reisinger wünschte den Neuen ein schnelles Eingewöhnen und viel Freude an ihrer Arbeit.

Kontakt Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege

Telefon: 09621 39-239 / -240

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!