Musikschule3 Ulrike Roidl, Thomas Weiß, Cornelia Horsch, Christina Fink-Rester, Andreas Feller, Martina Englhardt-Kopf und Helmut Jehl (von links) bilden den Vorstand des neu gegründeten Vereins "Musikschule Schwandorf e.V.".

Neuer Verein für die Musikschule

2 Minuten Lesezeit (392 Worte)
Empfohlen 
Schwandorf. Cornelia Horsch und Christina Fink-Rester atmen erleichtert auf. Sie tragen zwar weiter die Verantwortung für die Musikschule, doch nun nicht mehr an der Spitze der Konrad-Max-Kunz-Fördervereinigung, sondern als Vorsitzende des Vereins „Musikschule Schwandorf e.V.", dem Stadt und Staat finanziell zur Seite stehen.
Bei der Gründungsversammlung am Mittwoch in der Spitalkirche traten 23 Mitglieder dem neuen Verein bei. Sie wählten Cornelia Horsch zur ersten und Christina Fenk-Rester zur zweiten Vorsitzenden, Thomas Weiß zum Schatzmeister und Helmut Jehl zum Schriftführer und verabschiedeten eine Satzung, die ihnen der „Verband der bayerischen Sing- und Musikschulen" vorgegeben hat. Der Beitritt zur Dachorganisation mit 215 Schulen in Bayern und 16 in der Oberpfalz ist Voraussetzung für eine staatliche Förderung.


Der Staat trägt zehn Prozent der Personalkosten für die aktuell 17 Lehrkräfte, den Rest teilen sich die Stadt und die Eltern der 160 Kinder, die derzeit an der Musikschule 21 verschiedene Musikinstrumente erlernen können. Die Stadt Schwandorf steuert jährlich 74 000 Euro bei. Dafür bekommt sie im Vorstand ein Mitspracherecht. Oberbürgermeister Andreas Feller gehört dem Gremium kraft seines Amtes an. Die Aufgabe des Schatzmeisters übernimmt Stadtkämmerer Thomas Weiß. Und zu Kassenprüfern ließen sich die stellvertretenden Bürgermeisterinnen Ulrike Roidl und Martina Englhardt-Kopf wählen.

Die Musikakademie ist derzeit im Haus des Guten Hirten untergebracht. Dort findet am 25. Mai ein Tag der offenen Tür statt, an dem sich die Musikschule mit einem Programm beteiligen wird. Wo die Einrichtung auf Dauer unterkommen kann, darüber muss der Stadtrat befinden. Als mögliche Standsorte sind das ehemalige Konventgebäude neben der Jakobskirche und das Schmidt-Bräu-Gelände im Gespräch.

Der Mitgliedsbeitrag für den neu gegründeten Verein beträgt 25 Euro im Jahr. Vorsitzende Cornelia Horsch hofft auf raschen Mitgliederzuwachs und nennt als Kontakt für neue Bewerber die Telefonnummer 0171/2109230. Die Musikschule geht auf die Privatinitiative von Cornelia Fiedler und Robert Schander zurück. 2012 übernahm die Konrad-Kunz-Fördervereinigung die Verantwortung für die neu gegründete Musikakademie, finanziell unterstützt mit Mitteln aus der Horsch-Stiftung. 

Mit Beginn des neuen Schuljahres im September übernimmt nun der Verein „Musikschule Schwandorf e.V." die Trägerschaft. Vorsitzende Cornelia Horsch legt Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den übrigen Musikvereinen in der Stadt. Mit Dachelhofen bestehe bereits eine Verbindung, mit den anderen will sie in Kontakt treten. Sie bietet den Vereinen Musikunterricht durch qualifiziertes Personal der „Musikschule Schwandorf e.V." an. Auch wenn die Konrad-Max-Kunz-Fördervereinigung nun die Musikakademie verliert, bleibt sie weiterhin als Träger des Oratorienchors und des SADTheaters bestehen.


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige