Neues-Auto-fr-die-Sicherheitswacht-Foto---Thomas-Stegerer Die Bürgermeister Thomas Beer und Rudolf Seidl übergaben das neue Auto an Mitarbeiter der Sicherheitswacht im Beisein von Geschäftsführer der Geschäftsstelle Städtedreieck, Franz Härtl, stellvertretender Leiter der PI Burglengenfeld, Franz Wenig und Verkaufsleiter vom Autohaus, Peter Huger (von links). Bild: © Thomas Stegerer, Stadt Teublitz

Neues Auto für die Arbeit der Sicherheitswacht

1 Minuten Lesezeit (208 Worte)

Teublitz/Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof. Seit mehr als einem Jahrzehnt sieht die Sicherheitswacht im Städtedreieck nach dem Rechten. Nun hat sie ein neues Auto erhalten, um ihre gute Arbeit fortsetzen zu können.


In enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion (PI) Burglengenfeld fährt die Sicherheitswacht „Brennpunkte" im Städtedreieck ab, um präventiv tätig zu sein. Damit unterstützt und entlastet sie zugleich die PI Burglengenfeld.

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die Sicherheitswacht an unserer Seite wissen. Das ist sehr wichtig für das Sicherheitsgefühl aller Bürgerinnen und Bürger", so Franz Wenig, stellvertretender Leiter der PI Burglengenfeld.

Zwei der Bürgermeister im Städtedreieck, Thomas Beer aus Teublitz und Rudolf Seidl aus Maxhütte-Haidhof, dankten, auch im Namen des verhinderten Burglengenfelder Bürgermeisters Thomas Gesche, der Sicherheitswacht für ihr kontinuierliches Engagement für spürbar mehr Sicherheit in der Region. Im Anschluss daran übergaben sie das neue Auto an die Sicherheitswacht.

Seit 2009 unterstützen die Kommunen im Städtedreieck die Sicherheitswacht unter anderem mit der Finanzierung eines Fahrzeugs. So wurde dieses Mal ein Skoda Fabia in metallic-blau zu einer monatlichen Rate von rund 200 Euro bei einer Laufzeit von vier Jahren vertraglich gesichert. Der neu gegründete Zweckverband Städtedreieck übernimmt gerne die Kosten für das Auto, "da solch eine sinnvolle Institution wie die Sicherheitswacht auf alle Fälle unterstützt werden muss", so die Bürgermeister unisono.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige